Haarfarben 2012: Rot bleibt ein Thema und Grau wird Trend

Auf den Laufstegen der Modewochen konnte man wie immer in den vergangenen Monaten nicht nur die neusten Modetrends entdecken, sondern auch die Beauty- und Haartrends. Bei den Haaren kann man eindeutig sagen, dass es in diesem Jahr zunächst einmal keine Nuancen gibt, die übermäßig dominieren.

Von Blond bis Schwarz ist also alles erlaubt. Wichtig ist jedoch im Jahr 2012, dass es möglichst natürlich aussieht. Platinblond ist nun endgültig passé und wird durch natürliche Reflexe und Haarfarben ersetzt. Wer sich für braunes Haar entscheidet, der wählt einen ebenso natürlichen Look. Kastanie und ein sehr dunkles Blond liegen ganz weit vorne.

Rottöne, die sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt haben, bleiben auch 2012 ein großes Thema, wobei es auch hier möglichst wenig künstlich zugeht. Eine interessante Variante sind graue Haare, für die sich erstaunlicherweise besonders viele jüngere Trendsetter begeistern. Es handelt sich eindeutig um eine Farbe, für die man Mut und Selbstbewusstsein braucht. Dies gilt laut den Designern übrigens ab jetzt auch für ältere Damen, denn graue Haare gelten dabei mit der richtigen Frisur als durchaus edel und klassisch.

Wer es auf dem Kopf noch ausgefallener mag, kann auch gerne verschiedene Nuancen miteinander mischen, wobei auch hier die natürlichen Töne vorherrschen, bis auf wenige sehr bunte Ausnahmen…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar