Converse gegen alle

Bei Converse sieht man rot. Nachdem in den letzten Jahren immer mehr andere Marken im Zuge des großen Re-Hypes der Chucks, ähnlich aussehende Schuhmodelle in ihre Kollektionen aufgenommen haben, zupfen sich nun bei Converse die Anwälte die Krawatten zurecht, denn es ist Zeit für Krieg. Seit 2008 habe man bei Converse mehr als 180 Unterlassungsanforderungen an andere Hersteller und Marken versendet, scheinbar nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Nicht weniger als 31 Marken, mit dabei unter anderem Fila, Ed Hardy, Ralph Lauren, Skechers und Walmart werden nun offiziell von Converse verklagt, weil sie sagen wir mal vorsichtig Interpretationen des legendären Chuck Taylor Schuhs verkaufen. Warum Nike, die ja hinter der Marke Converse stehen, nun hart durchgreift, wird auch schnell klar. Nach Schätzungen werden allein in diesem Jahr mehr als 1 Milliarde Converse Schuhe weltweit verkauft.

GD Star Rating
loading...
Converse gegen alle, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Kommentare
Eine Antwort zu “Converse gegen alle”
  1. Sarah sagt:

    WOW! Das wusste ich nicht! Ist das auch bei Online Shops so die mit Converse Chucks handeln? Dort kann man sich die Chucks selbst designen. Sogar beide Schuhe unabhängig voneinander..,
    Würde mich interessieren ob Converse auch dagegen was hat!

Hinterlasse einen Kommentar