Athleisure Trend – Bist Du schon fit genug für die neue Fitnesswelle?

Im Jahr 2014 hat in der Welt der Mode der neue „Freizeitsport Look“ die Oberhand und der Wahnsinn wird 2015 erst richtig losgehen. Alle Fashionbloggerinnen joggen plötzlich, Nike gibt alles um mit dem 789-Laufclub und dem Club der Töchter das Laufen (previously knows as Joggen) hipp und trendy zu machen und Adidas zieht verzweifelt mit dem Boost-Laufclub nach.

Doch haben Sie diesen Begriff schon gehört? Athleisure wird in den letzten Jahren sehr oft verwendet und zeigt sich in einer sehr breit gefächerten Kategorie in Sachen Bekleidung. Eigentlich ist es Kleidung, die für den Sport genutzt wird, aber mittlerweile ist die Mode auch für die Freizeit geeignet. Kennen Sie noch die Yogahose und die Kapuzenshirts? Nur in etwas exklusiverem Design werden sie heute angeboten. Das Schöne ist, dass diese Mode auch außerhalb der Turnhalle sehr gut aussieht.

In den 80er Jahren kam der Trend in Form von Fleece- und Nylon-Trainingsanzügen auf den Markt und Terry Luxe von Juicy Couture haben sich dieser Mode angenommen. Sie zeigt sich mit viel Durchhaltevermögen in der Welt der Mode. Marken wie Lululemon, Athleta, Nike, Lucy, Sweaty Betty wie auch Under Armour zählen zu den beliebtesten Namen in diesem schnell wachsenden Segment, das immer wieder durch den Verkauf von Frauensportbekleidung angeheizt wird. Der Fast Fashion Händler H&M hat im Januar eine neue Sportswear- Linie herausgebracht und das mit Hilfe der schwedischen Olympia Athleten. Auch die Sportbekleidungsanbieter Puma, Adidas und Nike haben diese Mode aufgenommen, aber wenn es um die preisliche Leistung geht, dann ist H&M mit seinen Preisen unter 20 € der Renner. Und auch die neue Designerkooperation von H&M mit Alexander Wang setzt voll auf den neuen Athleisure Trend.

Im Juli hat der Online Modehändler Net-A-Porter mit einer neuen Linie Net-A-Sporter für Luxus Sportbekleidung inklusive der Adidas Elemente by Stella McCartney und Lucas Hugh gesorgt. Das ist eine britische Marke, welche die Einzelteile wie einen Trikot Overall, der aus gestrickter Stretch-Wolle-Mischung besteht und $295 kostet.

Im vergangenen Monat zeigte dann die Designerin Cynthia Rowley eine vollständige Active Wear Kollektion. Das war eine natürliche Entscheidung von einer Frau, welche die Neoprenanzüge erfunden hat und die hauptsächlich in bedruckten Leggins anzutreffen ist. Das Schöne ist, dass man diese Kleidung zum Sport tragen kann, aber auch im täglichen Arbeitsbetrieb oder sogar zu einer Cocktail-Party. Die Vielfältigkeit ist faszinierend.

Auch die Prominenz hat zu dieser Mode beigetragen. Zum Beispiel Kate Hudson. Sie feierte ihren ersten Jahrestag der eignen Fabletics Linie, die sich in Frauen-Trainings und Lifestyle Bekleidung zeigt und zu einem angenehmen Preis-Leistungs-Verhältnis unter €50 zu haben ist. Hat man eine Mitgliedschaft, dann bekommt man ein komplettes Outfit für diesen Preis. Diese Mode überzeugt Frauen auf der ganzen Welt und sie ist so herrlich leger und immer zu tragen. Die Mode kommt eben immer wieder, so kommt jede Generation in den Genuss, diese Outfits zu tragen.

Gerade für Frühjahr und Sommer 2015 ist in Deutschland mit dem entgültigen Durchbruch des Athleisure Trends zu rechnen. Immer neue Labels bringen neue Sportkollektionen auf den Markt (zuletzt auch DKNY mit Cara Delevigne), um vom Trend zu profitieren, aber auch aus Sorge um den Umsatz mit den klassischem Kollektionen. Gerade Jeansmarken bibbern, denn wer den ganzen Tag mit Sportleggins durch die Gegend läuft, kauft keine Jeans mehr. Also hat Lee für das Frühjahr auch eine Sportleggings mit Jeansprint im Programm.

Alle Fashionista sollten den Winter also nutzen um etwas mehr in Form zu kommen, damit es im Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt, wenn uns die Athleisure Welle entgültig überrollt.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Athleisure Trend – Bist Du schon fit genug für die neue Fitnesswelle?”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] zu geschmackvollen Layer-Looks verbinden ja sogar eine eigene neue Produktkategorie namens „Athleisure“ erschaffen. Auch Celebrities engagieren sich im neuen Sportmodetrend – vor allem Kate […]



Hinterlasse einen Kommentar