flickr / Batle Group

Hautbehandlungen mit CBD-Öl

Die meisten Menschen benutzen Kosmetika, die aus chemischen Prozessen hergestellt werden. Dabei wäre es ziemlich einfach, seine Haut und Gesundheit mit natürlichen Produkten zu behandeln. Als besonders effizientes und vorteilhaftes Mittel für die Hautpflege gilt das sogenannte CBD-Öl. CBD steht für Cannabidiol. Dieser Wirkstoff ist einer von vielen, die in der Hanfpflanze vorkommen. Die meisten kennen nur das für den psychoaktiven Rausch zuständigen THC. CBD ist zur Zeit aber stark im Kommen, weil es einige Vorteile mit sich bringt (und das nicht nur im Bereich der Kosmetik).

Zum einen ist der THC-Gehalt in CBD-Ölen meistens so gering, dass Cremes, aber auch medizinische Produkte, völlig legal erhältlich sind. Zwar dürfen diese in Deutschland nicht produziert werden. Allerdings dürfen europäische Anbieter durchaus ihre CBD-Öle nach Deutschland verkaufen.

Dabei zeigen neueste Forschungsergebnisse vor allem, dass die Cannabinoide sehr gut für die Haut sind. Die Erkenntnisse können für neue Behandlungsmethoden bei Problemen mit Akne oder ganz trockener Haut bzw. anderen Hautkrankheiten dienlich sein. Dabei beschränken sich die Cannabinoide nicht nur auf das Cannabidiol, allerdings wird gerade dieser Wirkstoff sehr gut vom Körper aufgenommen und kennt keine Nebenwirkungen.

Hanf-Kosmetika gibt es vor allem in den Vereinigten Staaten viele. In Kalifornien, wo medizinisches Marihuana sowieso schon lange erlaubt ist, kann man es sich leisten, mit den Wirkstoffen zu experimentieren. So hilft das CBD-Öl vor allem bei der Lipidproduktion, die wiederum bei der Erhaltung einer schönen Haut hilft. Deshalb ist das Cannabidiol besonders für Anti-Aging-Produkte beliebt. Mit Hilfe der Hanfstoffe soll Jugend und Feuchtigkeit der Haut zurückgegeben werden.

CBD gibt es aber nicht nur für Hautprodukte, sondern vor allem auch in Shampoos und Duschcremes. Die pflanzlichen Produkte sind gerade deshalb beliebt, weil sie schonend verarbeitet sind und keinerlei scharfe, ätzende oder künstliche Substanzen enthalten. Parabene, Sulfate, Erdöl, Plastik, Alkohol und andere Mittel werden oft in herkömmlichen Produkten genutzt, die der Haut angeblich gut tun. Der Nutzer braucht sich bei den CBD-Produkten darüber keine Gedanken zu machen.

 

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Hautbehandlungen mit CBD-Öl”
  1. Daniel sagt:

    Hallo toller Artikel, wir haben auch viele Erfahrungen mit CBD gemacht. CBD Kosmetik Produkte und Körperpflege bekommen Sie online.

Hinterlasse einen Kommentar