Naomi Campbell: „Fashion for Relief“-Pop-Up-Store für Kampf gegen Ebola

Wie bereits angekündigt wird Naomi Campbell mit ihrer wohltätigen Organisation „Fashion for Relief“ im Februar 2015 während der Fashion Weeks in London und New York Charity-Modenschauen organisieren, während denen Geld für den Kampf gegen Ebola gesammelt werden sollen. Nun wird dies durch eine weitere Aktion ergänzt.

Vom 28. November 2014 bis zum 4. Dezember 2014 wird das Supermodel einen Pop-Up-Store im Shopping Center Westfield in London eröffnen. In dem „Fashion for Relief“-Shop werden eine Woche lang zahlreiche Kleidungsstücke aus dem Besitz von Naomi Campbell verkauft. Zudem hat sie Freunde und Designer ebenfalls dafür begeistern können, das eine andere Teil aus ihren Kleiderschränken beizusteuern.

Bereits im Jahr 2011 lancierte Naomi Campbell schon einmal einen solchen temporären Store in dem Kaufhaus im Londoner Stadtteil Shepherd’s Bush. Damals kamen innerhalb einer Woche umgerechnet rund 25.000 Euro für den guten Zweck zusammen. Nun hofft das Model natürlich, dass diese Summe für den Kampf gegen Ebola vielleicht sogar geknackt werden kann. Gleichzeitig soll der Shop dafür sorgen, dass das Thema Ebola nicht aus dem Fokus der Öffentlichkeit verschwindet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar