Giorgio Armani stattet FC Bayern aus

Giorgio Armani steckt die Jungs vom FC Bayern in anthrazitfarbene made-to-measure Anzüge aus einer Woll-Cashmere-Mischung. Das Sakko ist ein Zweiknopfsakko und wird durch ein graues Baumwollhemd mit versteckten Knöpfen ergänzt, wozu eine Krawatte mit roten Punkten auf grauem Grund getragen wird. Dazu gibt es dann klassische, schwarze Schnürschühe und einen Mantel.

Auf dem Label steht dann jeweils „Giorgio Armani for…“ und dann der Name des jeweiligen Spielers, wobei auch das Management damit ausgestattet wird – insgesamt 77 Männer und 3 Frauen.

Für mich ist es ein wenig unverständlich, wieso Fußballer ausgerechnet von einem italienischen Modehaus in solch ein klassisches Anzugkonzept gesteckt werden. Auch das Foto, grauer Anzug mit grauem Hemd vor grauer Wand und grauem Teppich mit grauen Stufen lässt sogar die Gesichter der Sportler ergrauen. Wo ist der Spaß und die Leichtigkeit des Fußballs und die Freude an der Mode? Wäre da nicht das junge Alter, könnte das auch das Foto der Deutsche Bank Vorstandsetage sein.

Wie man das auch machen kann, zeigte ja zum Beispiel Dolce & Gabana bei der Weltmeisterschaft als Ausstatter der italienischen Nationalmannschaft. Auf der Webseite kann man dann auch noch mehr Skizzen der klassischen Outfits, mit sportlicher Note sehen.

dolce-gabbana-italian-footbal-team-brazil-word-cup-2014-candreva-acquilani-ranocchia-pirlo-buffon-gallery-4

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar