So erkennt man Nike Air Max Fakes

Nike Air Max erfreuen sich nicht nur bei den Sneaker Freaks großer Beliebtheit. Doch die hohen Verkaufszahlen rufen auch Nachahmer hervor, die mit billigen Kopien schnelles Geld wittern. Glücklicherweise lassen sich Fakes aber anhand einiger Details relativ leicht erkennen.

Der Nike Swoosh
Erster und offensichtlichster Hinweis ist der Swoosh, das bekannte Logo von Nike, das sich seitlich am Schuh befindet. Beim Original ist dieses Markenzeichen stets direkt über dem Air Max Logo zu finden und verfügt über eine saubere, gut verarbeitete Naht. Ist der Swoosh ungewöhnlich lang oder breit, ist das ein Hinweis auf einen Fake. Auch unsaubere Nähte sowie Ungleichmäßigkeiten bieten Grund zur Skepsis.

Das Air Max Logo
Unter dem Swoosh findet sich das Air Max Logo, welches ebenfalls Aufschluss über die Echtheit des Produkts geben kann. Beim Original ist jenes Logo gestanzt und hebt sich leicht von der restlichen Oberfläche ab. Darüber hinaus ist das Wort „Max“ stets größer als „Air“. Bei nachgemachten Modellen ist das Logo hingegen oft nur aufgedruckt, teilweise ist es sogar falsch geschrieben. Ein weiterer Hinweis auf einen Fake sind unsauber angeordnete Buchstaben oder eine abblätternde Farbe.

Das Air-Pad
Das Air-Pad verleiht dem Schuh zusätzlichen Raum und federt dadurch die Schritte des Trägers ab. Zumindest beim Original, welches sich an durchsichtigen Luftpolstern erkennen lässt. Außerdem sollten die Noppen bogenförmig miteinander verbunden sein und optisch denen eines Fußballschuhs ähneln. Beim Original sind die Noppen auch stets einfarbig und aus einem Stück gefertigt. Fake-Schuhe machen es sich hingegen einfacher. Hier sind die Luftpolster in vielen Fällen nicht durchsichtig und die Noppen gerade. Häufig bestehen sie auch aus mehreren Teilen und sind mehrfarbig. Diese Konstruktion betrifft nicht nur die Optik, das ganze Air Max System ist dadurch de facto nicht vorhanden, sodass auch der Tragekomfort leidet.

Das Innenetikett
Weiteren Aufschluss über die Authentizität bietet das Innenetikett. Beim Original gibt es hier zwar auch Unterschiede, es findet sich jedoch in jedem Fall der Produktionszeitraum darauf, beispielsweise 12/11/12 – 04/05/13. Die Style-Nummer ist auch ein nützlicher Hinweis. Im Nike Webstore ist es damit möglich, nach dem genauen Modell zu suchen. Alternativ sollte die Nummer bei der Bildersuche von Google zu Ergebnissen führen. Ist das nicht der Fall, handelt es sich eindeutig um einen Fake. Auch bei einem fehlenden Etikett handelt es sich definitiv nicht um einen echten Nike Air Max.

Die Sohle
Zuletzt ist die Sohle des Schuhs ein wichtiger Hinweis bei der Frage um die Echtheit. Ein Original Nike Air Max verfügt über eine leicht gebogene Sohle, die sich einfach biegen lassen sollte. Außerdem befindet sich das Nike Air Logo auf der Sohle. Bei steifen oder nicht gebogenen Sohlen handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Fake. Auch ein nicht vorhandenes Logo deutet darauf hin. Auf Nummer sicher geht Ihr, wenn ihr bei Sneakerspezialisten wie sneaxs.de kauft oder eben gleich direkt im Nike Store.

Habt Ihr schon Erfahrungen mit gefälschen Nike Air Max oder anderen Nike Fakes machen müssen?

GD Star Rating
loading...
So erkennt man Nike Air Max Fakes, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Kommentare
Eine Antwort zu “So erkennt man Nike Air Max Fakes”
  1. Kristin sagt:

    Super Post – man muss Leute vor Betrügern warnen, die Fakes beliebter Marken verkaufen. Habe darüber auch bei mir, auf meinem Blog geschrieben, wie Air Max Fakes zu erkennen.

Hinterlasse einen Kommentar