High Heel oder Sneaker – muss denn im Leben immer alles nur bequem sein?

Unser ist Aussehen ist unsere offensichtlichste Geheimwaffe. Ein Umstand den es zum eigenen Vorteil, zum Beispiel zur Steigerung des persönlichen Selbstbewusstseins zu nutzen gilt. Nie hat uns die Mode mehr Variantenreichtum geboten um unseren Charakter und Gefühlshaushalt nach außen zu präsentieren. Allein in der Schuhmode scheint sich ein unaufhaltsamer Trend der Verdrängung zu entwickeln.

Statt atemberaubender High Heels, die in der Vergangenheit Sinnbild der Weiblichkeit waren, stehen heute flache Schuhe in allen Variationen im Mittelpunkt. Selbst auf den Laufstegen der internationalen Fashion Weeks haben Sandalen, Sneaker und Ballerina die hohen Absätze abgelöst. Im ach so freien Berlin wird es nahezu als Eklat betrachtet tagsüber durch die Straßen zu klackern.

Im Endeffekt bleibt Pumps und Co nur noch der Bereich der Abendschuhe. Die Vorteile von Flats sind nicht zu bestreiten. Aber deshalb sollte die Eleganz nicht gänzlich der Bequemlichkeit weichen. Ein hoher Absatz schmeichelt der Figur mehr als jede flache Sohle. Eine Frau in High Heels wirkt nicht nur größer, sie verändern auch ihren Gang, die gesamte Silhouette des Körpers.

Es geht nicht um sexy sondern um Stil. Um mehrere Zentimeter erhöht, geht frau automatisch temperamentvoller. Tatsächlich waren die Heels auch Ergebnis der Emanzipation. Und Frauen in High Heels sind weder zu übersehen noch zu überhören.

Das Laufen bedarf einiger Übung, schon deshalb lassen sie Frauen viel selbstbewusster und souveräner auftreten. Es gehört eben auch Können dazu. Wer es beherrscht, besitzt Disziplin und Willensstärke.

Stabiler Absatz, luftgepolsterte Sohlen und hochwertige Verarbeitung erleichtern der Liebhaberin das Leben. Wenn das Tragen der Heels in Maßen bleibt, ist das auch gesundheitlich kein Problem. Im Alltag haben die Flachen jedoch längst das Ruder übernommen.

Die Faszination für die kleinen am Fuß getragenen Meisterwerke ist wohl geblieben, der Unterschied ist nur, dass die filigranen Schuhe ihr Dasein heutzutage wie Trophäen im Regal fristen. Man möchte fast sagen uns fehlen die Vorträgerinnen in Sachen High Heel Trends. Zu den Zeiten von Sex and the City mit einer Stil Ikone wie Sarah Jessica Parker wäre diese Entwicklung undenkbar gewesen.

Tatsächlich sollte jede Frau den Schuh wählen, der zu ihrem Wohlgefühl und ihrer Ausstrahlung beiträgt. Denn wie es schon Marylin Monroe schon so treffend formulierte: Gib einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie wird die Welt erobern.

 

GD Star Rating
loading...
Kommentare
8 Antworten zu “High Heel oder Sneaker – muss denn im Leben immer alles nur bequem sein?”
  1. Carolin sagt:

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich über diese Entwicklung recht froh bin. Ich habe High Heels noch nie mit Begeisterung getragen und wohl gefühlt habe ich mich damit auch nie. Ehrlich gesagt war ich froh, sie wieder ausziehen zu können. Ich habe mich nur immer gezwungen gefühlt, beim Weggehen welche tragen zu müssen, weil man ja sonst nicht weiblich genug erschien. Mittlerweile habe ich dieses Gefühl aber abgelegt und gebe offen zu, dass ich High Heels einfach nicht mag. Den Nachteil, dass meine Beine dadurch nicht so lang erscheinen, nehme ich gerne in Kauf. Für mich überwiegen die Vorteile :) Hübsch anzuschauen sind sie natürlich trotzdem ;) Liebe Grüße

    • Anne sagt:

      Ich befürworte die Vielfalt, die uns heute die Entscheidung über unsere Absatzhöhe offen hält. Keine Frau sollte sich zu Heels gezwungen fühlen. Es ist jedoch sehr schade, dass Pumps und Co im anhaltenden Sneakerwahn ihre Selbstverständlichkeit eingebüßt haben. Viel zu oft bemerke ich, wie frau ihre Schuhwahl verteidigen muss. „Mein Gott, wie kannst du nur darin laufen.“, „Sind die nicht unbequem?“ oder „Oh, was für Schuhe!“ Zu den sogenannten besonderen Anlässen gerade noch akzeptiert, ist es im Alltag kaum möglich in Heels unkommentiert die Straße zu queren. Wofür soll man sich rechtfertigen? Haben die Heels ihren guten Ruf verloren? Es wird einfach zu dramatisch thematisiert.

      • Carolin sagt:

        Da gebe ich dir allerdings recht. Das stelle ich mir anstrengend vor, wenn man ständig begutachtet wird, warum man eigentlich auf hohem Schuh unterwegs ist. Ich kenne das andersherum auch, z.B. „Mit den Schuhen willst du doch wohl nicht weggehen?“ oder „Wie? Du hast nur zwei Heels?“
        Ich glaube aber auch, dass viele Frauen gerne in hohen Schuhen laufen können möchten (da es halt auch gut aussieht), es sich aber nicht trauen und daher entweder aus Neid oder Bewunderung kommentieren. Wie du schreibst, ist ein HighHeel eben ein Eyecatcher und es gehört von Anfang an Mut umd Übung dazu, darauf zu laufen. Vielen kommt der Sneakerhype natürlich gelegen und wenn fünf Sneakers tragen und eine HighHeels, ist es einfacher, darüber zu urteilen, als wenn man alleine in seinen Sneakers dasteht :) Versuche, dich nicht all zu sehr davon beeindrucken zu lassen!

  2. Carola sagt:

    Ich bin von der flachen Fraktion. Hätte nie gedacht, dass sich der Trend mal derart manifestiert. Tolle Entwicklung, freue mich für meine Tochter. Sie wird sich später nicht mit den unpraktischen Absätzen plagen müssen.

  3. Mara sagt:

    Wenn ich nicht mit den Öffis fahren müsste, würde ich immer hohe Absätze tragen. Ich finde es toll, dass sie mich größer machen und habe auch schon öfter bemerkt, das man da manchmal ungläubig beäugt wird. Besonders von Frauen. Absolut überflüssig.

  4. Riccarda sagt:

    Heels, Heels, Heels. Wen ’s stört. einfach weggucken.
    @Carola Deine Tochter wird sie vermutlich lieben ;)

  5. Anne sagt:

    Offensichtlich ist das ein sensibles Thema. Warten wir mal ab, wohin die Entwicklung geht. Aussterben wird der Heel auf keinen Fall. Nicht so lange es Herrn Louboutin und Co gibt.

  6. Sabine sagt:

    Ob Heels oder Sneaker ist doch vollkommen egal. Wichtig ist doch nur, dass Frau sich wohlfühlt in ihren Schuhen. Es ist ja auch nicht falsch mal ein wenig zu variieren. Mir reicht es jedenfalls am Wochenende mal hohe Schuhe zu tragen. Und falls ich nach was neuem suche, schau ich einfach vorbei. Da finde ich eigentlich immer was, egal ob Sneaker oder High Heels.

Hinterlasse einen Kommentar