Louis Erard – eine Ikone des Uhrmacherhandwerks

Louis Erard ist ein Schweizer Uhrenhersteller, der 1931 mit der Fertigung mechanischer Uhren begonnen hat. Heute hat er sich mit seinen besonderen Modellen bereits einen Namen gemacht, der für Eleganz, Authentizität und Qualität steht. „Zeitmessung ist mechanisch, die Mechanik macht die Uhr“ – das sind die Prinzipien, auf die Louis Erard besonders viel Wert legt. Bei seinen Modellen stehen die Uhrwerke immer im Zentrum des Produktionsprozesses. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern sieht Louis Erard auch hinter der Anzeige der Uhrzeit den Sinn einer Uhr. Für ihn sind Uhren mehr als Maschinen, dementsprechend ist das Design einer jeden Uhr von besonderer Bedeutung für ihn. Uhren werden erst dann hochwertig und authentisch, wenn in ihnen nicht nur ein Uhrwerk, sondern auch Seele steckt.

Excellence ist die zentrale Kollektion und spiegelt den Charakter der ausdrucksstarken Marke sehr gut wider. Die vielfältigen und prächtigen Designs der Reihe stellen den Schweizer Uhrenhersteller in ein sehr gutes Licht und lassen ihn zu einer Ikone für Uhrenschmuck werden.

Louis-Erard-Watch-Uhr-Excellence-Chronograph-Moonphase

Louis Erard Excellence Chronograph Moonphase
Bei diesem Modell handelt es sich um eine elegante Armbanduhr für Herren mit automatischem Uhrwerk. Das Design der Uhr ist dabei schlicht und besonders ansprechend. Das runde Gehäuse mit einem Durchmesser von 42 Millimetern ist aus hochwertigem Edelstahl, das Armband aus schwarzem Leder mit einer Faltschließe. Die Uhr verfügt über ein Kaliber ETA 7751 Uhrwerk, eine Datumanzeige sowie über eine Mondphasenanzeige als besonderes Highlight. Die römischen Ziffern auf dem silbrigen Ziffernblatt lassen die Uhr sehr klassisch, aber trotzdem sehr hochwertig wirken. Zu dem sonst farblosen Design bilden die blauen Zeiger einen schönen Akzent.

Louis-Erard-Watch-Uhr-Excellence Regulator

Louis Erard Excellence Regulator
Diese automatisch betriebene Armbanduhr für Herren ist ein weiteres gutes Beispiel für eindrucksvollen Uhrenschmuck. Das schwarze Lederarmband mit Krokoprägung und das Edelsteingehäuse mit silbernem Ziffernblatt lassen die Uhr sehr edel aussehen. Der Verschluss ist bei diesem Modell ebenfalls eine Faltschließe. Die Uhr besitzt ein Kaliber Sellita SW-200 Uhrwerk mit Komplikation und bietet 38 Stunden Gangreserve. Die Besonderheit des Modells ist der Regulator, der mit einem zusätzlichen Werk Sekunden und Stunden anzeigt. Das silbrige Ziffernblatt hat außerdem einen Durchmesser von 42 Millimetern. Das Design der Uhr ist mit dem hochmodernen Design ein echter Hingucker und verspricht einen hohen Tragekomfort.

Vielfalt ist das Stichwort der Kollektion 1931, zu der jedes Jahr neue Modelle hinzukommen. Die Kollektion überzeugt besonders mit innovativen Uhren und speziellen Details.

Louis-Erard-Watch-Uhr-1931-Open-Small-Second

Louis Erard 1931 Open Small Second
Dieses Modell ist eine mechanische Armbanduhr für Herren, bei der das Uhrwerk per Handaufzug in Gang gesetzt werden muss. Damit hat sie den besonderen Charakter einer Uhr aus alten Zeiten. Das runde Gehäuse besteht auch hier aus Edelstahl, das Armband aus schwarzem Leder. Verschlossen wird das Armband mit einer Dornschließe. Der Durchmesser des Gehäuses mit weißem Ziffernblatt beträgt 40 Millimeter. Diese Uhr verfügt über ein Kaliber ETA Peseux 7001 Uhrwerk und bietet 44 Stunden Gangreserve. Als kleine Besonderheit gewährt die transparente Petite Seconde Anzeige einen Blick auf das mechanische Uhrwerk mit silbernen und goldenen Details.

Alle drei Uhren sind bis zu 50 Metern wasserdicht und mit kratzfestem Saphirglas gesichert. Bei möglichen Schäden besteht trotzdem eine zweijährige, internationale Garantie. Geliefert werden die Uhren inklusive Bedienungsanleitung in einer dekorativen Uhrenbox von Louis Erard. Die einzigartigen Uhren des Schweizer Uhrenherstellers stellen ein besonderes und luxuriöses Accessoire dar. Die Marke zeichnet sich besonders durch ihre Vielfältigkeit aus und bietet eine große Auswahl an einzigartigen Modellen. Louis Erard ist mit ehrlichen Leitgedanken eine authentische Marke, die das hält, was sie verspricht.
Auf montres-louiserard.ch/ gibt es viele weitere Hintergrundinformationen zu Louis Erard und den vielfältigen Uhrenkreationen der Marke.

Die Geschichte von Louis Erard
Die Gründung der Louis Erard Uhren Manufaktur erfolgte 1931 unter den Namen der Firmengründer „Louis Erard & André Perret“. Die Firma war in La Chaus de Fonds ansässig und präsentierte zwei Jahre später ihre erste Kollektion, die sich gleich zu einem großen Erfolg entwickelte. Im Jahr 1937 beschäftigte Louis Erard schon 60 Mitarbeiter. André Perret verlässt jedoch 1942 die Manufaktur und produziert weiter eigene Uhren. 1980 wurde die Marke weiter forciert und konnte in asiatischen Märkten eingeführt werden. Jedoch wurden bis in die achtziger Jahre überwiegend für andere Firmen Uhrengehäuse produziert. Allmählich geriet der eigene Name in Vergessenheit, da jetzt nur noch für andere Hersteller produziert wurde. Nach ihrem Umzug 1992 ins Jura hat die Manufaktur dem Sitz in Le Noirmont und beschäftigt gegenwärtig 20 Mitarbeiter, davon neun Uhrmacher.

In der eigenen Geschichte ist zu erkennen, dass Louis Erard Höhen und Tiefen durchlebt hat. 2003 startete die Firma neu durch eine Investorengruppe, die von Alain Spinedi geführt wurde. Spinedis Projekt sah vor, hochwertige mechanische Uhren zu akzeptablen Preisen herzustellen. Tatsächlich konnten innerhalb von nur acht Jahren in den Werkstätten der Manufaktur über 100.000 Uhren produziert werden. Ein eigenes Exklusivmodul wurde entwickelt, das Louis Erard den Weg in den Bereich der Komplikationen eröffnete. Sie schaffte den Weg in die erlesene Uhrmacherei, eben in die Haute Horlongerie.

2011 feierte die Manufaktur ihr Jubiläum – 80 Jahre Uhrenherstellung auf höchstem Niveau. Auf der Baselworld wurde anlässlich des Jubiläums die Kollektion Excellence vorgestellt. Zuvor entwickelte die Manufaktur ihr erstes eigenes Modul. Nach dem Neubeginn der Marke 2003 verließ 2007 die 50.000. Uhr die Manufaktur.

Reine Linien, klassische und trendbewusste Eleganz aller Uhren und Liebe zu schönen Stücken der Schweizer Uhrenherstellung: Diese Merkmale zeichnen die Meisterwerke aus. Ihre Nutzer werden täglich daran erinnert, dass Zeit nicht aufgehalten werden kann. Alle Uhren haben ein eigenes Leben und sind einfach mehr, als lediglich eine Maschine, sie sind zu spüren, bewegen sich und bleiben natürlich auch stehen. Die Uhr will, bevor sie von ihrem Nutzer angezogen wird, betrachtet, berührt und aufgezogen werden. Dies wird zu einem Ritual, das sich regelmäßig wiederholt.

Uhrmacherische Tradition in Verbindung mit modernen Werten, Excellence und neoklassisches Selbstverständnis sind die Merkmale von Louis Erard. Dazu brachte die Manufaktur eine exklusive mechanische Geburtstagskollektion heraus, deren Kennzeichen Meisterwerke zu erschwinglichen Preisen sind. Die Kollektion 1931 beinhaltet kleine und grosse Komplikationen, die von der Haute Horlongerie, eben der großen Uhrmacherkunst geprägt sind.

Die Kollektion Héritage bewegt sich zwischen Nüchternheit und Tradition. Sie beweist, dass eben auch die große Uhrmacherkunst bezahlbar sein kann. Die „Classique“ verfügt über eigene Komplikationen in einem Grossgehäuse mit Handaufzug und wurde mit 18 Karat Gold gefertigt. Sowohl klassische, aber auch edle Modelle und aussergewöhnlich exklusive Uhren zeichnen die Serie aus.

Die „Serie 1931“ besteht aus vielen ausserordentlich vielfältigen Varianten. Jedes Jahr wird die Reihe durch neue Modelle ergänzt, die immer neue Eigenschaften mitbringen: Da kommen die kleine Sekunde, Mondphasenanzeiger oder Chrono dazu. Als spektakuläre Komplikation hat die Mondphase erstmals auch bei Damenuhren Einzug gefunden. Perlmutt und Diamanten vervollständigen die Kreationen. 1931: Klassiker, die ihre Reife in Vielfalt ausmachen.

GD Star Rating
loading...
Louis Erard - eine Ikone des Uhrmacherhandwerks, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Kommentare
Eine Antwort zu “Louis Erard – eine Ikone des Uhrmacherhandwerks”
  1. Vonwil sagt:

    Als Schweizer mit ein bisschen Uhrenkenntnissen bei den „Nischenmarken“ ist Erard ein muss. Ein echtes optisches und mechanisches Wunderwerk. Ich besitze meine Ur-Erard seit über 20 Jahre. Da kannte man Louis Erard auch in der Schweiz kaum. Erard ist ein echter Klassiker ohne Protz und pseudo möchte gern Glamour. Also nur für Leute die Stil und Klasse haben. Mit dieser Manufactour hält man sich vornehmlich zurück. BV

Hinterlasse einen Kommentar