los-angeles-usa-zoll-estas-visum

ESTA für die USA-Reise – Auf nach Coachella

Um in die USA als Tourist einreisen zu dürfen, wird eine bestimmte Sicherheitsüberprüfung, das ESTA, benötigt. Dies gilt sowohl für Urlaub wie für das Besuchen von bestimmten Veranstaltungen wie dem Choachella Festival. Die Überprüfung ist mit einigen Auflagen versehen, sodass es nicht immer sofort erwerbbar und ewig haltbar ist. Es wird sogar benötigt, wenn in den USA nur ein Zwischenstopp geplant ist, sodass Karibikurlauber nicht um diese Formalitäten umherkommen.

Urlaub ohne Visa außerhalb der EU ist im Normalfall nicht bzw. nur schwer möglich. Vor allem für die USA existieren viele Einreisevorschriften, sogar wenn nur ein Zwischenstopp auf einem Flughafen durchgeführt wird. Dieses bestimmte Visum heißt ESTA, die Kurzform von Electronic System for Travel Authorization. Das stellt an sich kein wirkliches Visum dar. Es ist vielmehr eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung, welche alle USA-Reisende besitzen müssen, wenn sie eine Visumfreie Reise (VWA) durchführen. Nicht nur für die Einreise in die USA wird ESTA benötigt, sondern auch für die Ausreise. Um in das Flugzeug zu kommen, wird der gültige Bescheid benötigt. Wer im Besitz der Überprüfung ist, darf allerdings nur die Reise antreten. Ob der Aufenthalt in den USA zugelassen wird, entscheidet sich erst vor Ort.

ESTA kann im Notfall vor Ort am Flughafen beantragt werden. Insgesamt beträgt die Aufenthaltsdauer in den USA maximal 90 Tage. Die Sicherheitsüberprüfung ist insgesamt bis zu zwei Jahre gültig. Am besten sollte man es mindestens 72 Stunden vor der Einreise in den USA beantragt werden, um die teuren Flughafengebühren zu umgehen. Wer es über das Internet beispielweise bei estas.de beantragt, zahlt 74 Dollar.

Wird ESTA einmal besessen, kann in den zwei Jahren Gültigkeitsdauer so oft wie nötig einreisen. Es wird allerdings geraten, immer ein Rückflugsticket dabei zu haben und nur maximal zwei- bis dreimal jährlich in die USA einzureisen. Bei mehrfachen Einreisen kann es passieren, dass dem Reisenden illegale Immigration vorgeworfen wird. Normalerweise wird es jedem Reisenden gewährt. Tritt der Fall auf und ESTA wird verweigert, muss der Reisende sich andere Möglichkeiten suchen, seine Reise anzutreten. Beispielsweise kann er ein Visum beantragen. ESTA muss vor dem Transit beantragt werden, da das eigene Gepäck immer reingesammelt werden muss. Auf jedem ESTA ist eine Antragsnummer abgebildet. Falls der Ausdruck verloren geht oder die Nummer vergessen wird, kann die Nummer auf der ESTA-Website abgerufen werden. Um die Nummer zu erfahren, wird der Name, das Geburtsdatum, die Reisepassnummer sowie die Staatszugehörigkeit benötigt.

Ist es genehmigt, warten noch weitere Einreisebedingungen auf den Urlauber. Im Flugzeug erhält er von den Stewardessen einige Zollformulare, welche er noch im Flieger ausfüllen muss. Nach der Landung wird eine Personenüberprüfung durchgeführt. Hierfür ist das US Customs and Boarder Protection (CBP) zuständig. Zunächst wird der Pass überprüft und anschließend Fingerabdrücke genommen. Es folgt ein Foto und einige Fragen, die beantwortet werden müssen. Um überhaupt eine US-Reise zu machen, wird ein Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten benötigt. Als Abschluss überprüft der Zoll das Gepäck. Selbst wenn nichts verzollt werden muss und die Zollformulare stimmen, kann das Gepäck durchsucht werden. Erst wenn dies alles geschehen ist, steht dem US-Aufenthalt nichts mehr im Wege.

Eines dieser Aufenthalte kann beispielsweise das Coachella Valley Music and Arts Festival, bekannt auch als nur Coachella, sein. Das Festival wird seit 1999 jährlich im Coachella Valley in Kalifornien für drei Tage abgehalten. Seit 2012 wird das Festival in der darauffolgenden Woche noch einmal wiederholt, wobei dieselben Künstler auftreten. Das Musikprogramm umfasst meist Alternative-Rock, Hip-Hop und Electronic. Neben der Musik ist das Festival ein Kunstfestival, auf welchem Installationen und Skulpturen vorgestellt werden. Der Veranstaltungszeitpunkt des Festivals hat sich seit dem ersten Mal etwas verschoben. Zunächst fand das im Oktober 1999 statt. Inzwischen wird das Festival im April abgehalten. Jährlich wird mit einigen Tausend Besuchern gerechnet. Im Jahr 2014 wurden erstmals alle 50.000 Karten verkauft, sodass rund 100.000 Menschen insgesamt auf dem Festivalgelände waren. Die Künstler wechseln sich jährlich ab, sodass dem Publikum immer andere Musik und Acts geboten werden.

Ich werde in diesem Jahr das Vergnügen haben, am Coachella Festival teilzunehmen und habe mir schon mein ESTA für die USA-Reise besorgt, damit mit meinem Trip nach Kalifornien bloss nichts schief geht.

Hinterlasse einen Kommentar

21