Make-up und Frisuren im Herbst – Cool!

Foto by flickr, forgotever, unter CC by

Auch wenn der Sommer gerade erst angefangen hat, wird es Zeit, sich schon mal über die Make-up und Frisuren Trends für den Herbst zu informieren. Eines steht jetzt schon fest: Der Herbst wird sehr natürlich und sehr cool!
Kontraste

Was das Make-up angeht, so hat man im Herbst die berühmte Qual der Wahl. Wer sich gerne üppig schminkt, der kann das tun und wer gar nicht geschminkt ist, der ist auch im Trend. Make-up Artist Pat McGarth propagiert den „No-Make-up Look“, will heißen: der Make-up Koffer bleibt zu, denn bei jeder Frau reicht die natürliche Schönheit, die von innen leuchten soll. Dieser Trend ist allerdings nur den Frauen zu empfehlen, die wirklich eine makellose Haut haben, alle anderen sollten lieber wie gewohnt ein wenig nachhelfen, oder die Make-up Tipps von John Galliano beherzigen. Die Models bei seinen Modeschauen hatten tief in die Farbkiste gegriffen. Dramatisch dunkel umrandete Augen, als Grundierung ein Bronzeton und für die Lippen dunkle Beerentöne.

Zurück in die 60er Jahre

Bei den Frisuren wird im Herbst ein Sprung rückwärts in die 1960er Jahre gemacht. Wenn es nach Karl Lagerfeld geht, dann haben die Damen im Herbst wieder einen so genannten „Bienenkorb“ auf dem Kopf. Die Haare werden extrem nach oben toupiert und dann mit viel Haarspray fixiert. Aber auch Pagenköpfe und der Wet-Look sind wieder IN. Bei Dolce & Gabbana ist es der Nackenknoten, der nur lässig mit einer Spange zusammen gehalten wird. Das sieht perfekt-nachlässig aus und ist zumindest alltagstauglich.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Make-up und Frisuren im Herbst – Cool!”
  1. Karin sagt:

    Danke für den interessanten Artikel zum Thema Frisuren. Falls hier ein themenrelevanter Link erlaubt ist, so würde ich mich freuen wenn ihr unseren Link in dem Artikel veröffentlicht! LG Karin

Hinterlasse einen Kommentar