promi-shopping-queen-mit-mirjam-weichselbraun-sophie-hermann-ireen-sheer-und-raul-richter-in-wien_kretschmer

Promi Shopping Queen mit Mirjam Weichselbraun, Sophie Hermann, Ireen Sheer und Raúl Richter in Wien

Habe d´Ehre – Promi Shopping Queen ist wieder zu Gast in Wien. Im europäischen Zentrum von Ballkultur und Dreivierteltakt stellen sich diesmal Moderatorin Mirjam Weichselbraun, Fashionista Sophie Hermann, Schauspieler Raúl Richter sowie Schlagerstar Ireen Sheer der Styling-Herausforderung von TV Lieblingsdesigner Guido Maria Kretschmer.

Die Aufgabe für die lieben wunderbaren KandidatInnen „Ballnacht in Wien. Ob elegant oder extravagant – Seid das modische Highlight des Abends auf einem Ball eurer Wahl“. Wieder ein Motto das eine Menge Spielraum für Interpretation und persönliche Vorlieben lässt. Von klassisch elegant bis zu schräg ausgeflippt findet sich im Wiener Ballkalender für jeden Geschmack die richtige Veranstaltung. Allein Opernball und Life Ball, beide internationale Aushängeschilder der Stadt lassen Raum für waghalsige Outfits und wir hatten auch schon das Vergnügen, beim Wiener Opernball dabei zu sein. Für das Balloutfit bekommen die Prominenten ausnahmsweise 750 Euro statt 500 Euro Shopping-Budget an den üblichen vier Stunden Zeit ändert sich nichts.

Fashionista und Bloggerin Sophie Hermann wirft sich als erste in die Tüllabteilungen. Ihre Mitstreiter setzen hohe Erwartungen in die Fashion Queen, die sich eher von dem aus ihrer Sicht knappen Budget als vom Thema unter Druck gesetzt fühlt. Mit Fashionzwilling und Freundin Larissa steuert sie zuerst ein Brautmodengeschäft an, als Alternative schwebt ihr ein Look aus dem Sexshop vor. Plan B rückt sogar näher als ihr lieb ist, denn um in die Kleider des Hochzeitsaustatters Monalisa zu passen, fehlen ihrer zierlichen Figur eindeutig ein paar Portionen Kaiserschmarrn.

Letztendlich weckt ein kristallbesetzter Funkeltraum bei Sophie Erinnerungen an das Kleid einer Schönheitskönigin oder lieber doch ein quietschgelbes Ballkleid à la „Die Schöne und das Biest“? Die Mädels machen sich das Shoppingerlebnis nicht leicht. Als sie einen Taschenrechner und eine Schere entwenden wollen, ist Guido raus: „Ich bin Anti-Diebstahl“. Ob sie eigentlich wissen, dass jedes Smartphone eine Taschenrechnerfunktion hat?

Nachdem die Entscheidung für das Kleid getroffen war, ging es zielstrebig weiter. Bei d’Ambrosio finden sich schnell passende Sandaletten mit Valentiono-Effekt. Für das nötige Blingbling sorgt „Bergkristall“ von Bijou Brigitte. Zum Styling steuert Sophie Bertram K an, ein wunderbarer Friseur, der mit wenigen Handgriffen den perfekten Belle-Look kreieret.

Nach der Tour wissen wir: Hände weg von Fahrradikschas in Wien. Für fünf Minuten Fahrt 20€ pro Person verlangen, ist eindeutig Wucher.

Raúl Richter findet das Motto für Männer sehr schwer. Der Schauspieler sucht etwas ausgefallenes um den Damen Punkte zu entlocken. Mit einem langweilig edlem Anzug ist das wohl kaum zu schaffen. Als Unterstützung steht Raúl ein Traum in kurzen Hosen zur Seite kurz: Bert. Sein Verhandlungsgeschick rettet am Ende den Look. Erst im dritten Geschäft, das zwar gut sortiert aber auch preislich permanent den Rahmen sprengt, finden sich ein paar Looks die in Frage kommen.

Als dritte im Bunde machen Ireen Sheer und ihre „Geheimwaffe“ Begleiter Bert auf den Weg. „Ireen ist ein alter Showhase die kann das“ freut sich Guido Maria Kretschmer über die 67-jährige Sängerin. Sie entscheidet sich für den Life Ball, da sich dazu entspanntere Outfits kreieren lassen. In der Tat findet das Showgirl seinen Gral in Form eines Paillettenjumpsuit recht schnell. Auf der Suche nach einem passenden Schuh treffen wir mit dem Buffalo Pumps einen alten Shopping Queen Bekannten. Guido kann nur noch müde lächeln: „Den Schuh habe ich jetzt schon so oft gesehen, ich habe das Gefühl ich hätte ihn schon selbst getragen.“

Die Österreicherin Mirjam Weichselbraun moderiert seit Jahren souverän live vom Wiener Opernball. Wegen dieses Heimvorteils ist sie die größte Konkurrenz in den Augen von Sophie Hermann. Zudem wird Miriam von einem Profi unterstützt. Sie shoppt mit Freundin Niki Osl. Die Accessoire Designerin zaubert Blütenkränze und Haargestecke, die bei den Promidamen auf der Wiesn aktuell der Renner sind und oft Teil von Miriams Opernball-Outfits waren.  Beide dürften wohl am besten wissen, welches der perfekte Look für eine Ballnacht ist. Problematisch wird jedoch die Budgetlage.

Im Vintage Luxury Second Hand Store Bocca Lupo sorgen die Preise der edlen Designer-Schätzchen für Schnappatmung. Auch wenn das Motto der Wiener Verkäufer: erst anprobieren, der Preis kommt später sehr zeitraubend ist, findet Miriam bei den No-Name Kleidern zwei traumhafte Modelle. Ein rotes Bodycon-Kleid im Hervé Léger Stil (Raúl Richters Favorit) und ein traditionelles Abendkleid in schwarz mit A-Linie und Bestickung.

Für die Schuhe geht es in die Mariahilfer Straße zu Humanic. Hier machen Mirjam und Niki erst einen Tanztest bevor gekauft wird, schließlich soll den Ballabend auch Spaß machen. Die gewählten Mid-Heel punkten jedoch weder bei Gudio noch bei den Promis. Um so mehr beeindruckt Mirjams Styling Team. Die Jungs von Sven König verwandeln binnen 15 Minuten ihr feines Haar in einen edlen Chignon der harmonisch mit dem Blumenschmuck von Miss Lillys Hats verschmilzt.

Hinterlasse einen Kommentar

21