Strellson – Gar nichts wird mich mehr aufhalten

Irgendwie ist es cool und sehr skurril, aber auch witzig und eine komplett andere Welt. Er erinnert an Freddie Mercury, nur eben 2016. Und wer würde sich nicht auch in einem Anzug praktisch ‚unstoppable‘ fühlen wollen? Dieses Gefühl, das was die Musik von Queen auslöst.

Ich kann rennen und viele unmögliche Dinge erleben. Das was ich mir nie hätte träumen lassen. Wieso sollte ich das nicht auch erleben können? Ich kann nicht nur ulkige Dinge erleben, ich bin selbst sehr außergewöhnlich. Ich bin quasi die Reinkarnation von Freddie Mercury, nur irgendwie besser, aber trotzdem kann ich alles tun. Mir liegt die Welt, die Stadt zu Füßen und mein Bart hinterlässt die Nachricht überall. Die Menschen bewundern mich und wollen auch nur ein kleines bisschen Ich sein oder auch mehr. Sitzt nicht ein kleines bisschen Queen in uns allen? Wollen wir uns nicht alle so fühlen, wie ein Königin oder auch ein König? Selbst am morgen wenn wir mit der Bahn ins Büro fahren, in unserem Bürodress? Innerlich sind wir doch alle verrückt und wollen es nur sein. Wir wollen uns an unser Verrücktsein erinnern. Denn nur dann können wir auch leben.

Damals als ich noch jung war und immer dieses Lied gehört habe, als ich jung war und Träume hatte. Als ich Zeit hatte und ich überaus lebendig war, als ich durchs leben tanzte. Genauso kann es auch heute sein, auf dem Weg ins Büro. Keiner kann mich aufhalten! Ich springe und tanze durchs leben und entdecke die verrücktesten Dinge, an mir und auch an den anderen und ich wecke sie in einfach jedem. Aber viele sind auch schon genauso verrückt wie ich, genauso skurril, genauso verspielt und auch ein wenig gefährlich. Das wahre Leben ist besser als ein Film, außergewöhnlicher.

Ein bisschen hiervon und ein bisschen davon: Ein bisschen sexy, ein bisschen seriös, ein bisschen ungewöhnlich, ein bisschen frech, ein bisschen böse, ein bisschen nett, ein bisschen kreativ und das alles sehr intelligent und spielend schnell und einfach. Das alles fliegt mir einfachso zu. Kein Denken, kein Grübeln, kein Abwägen, sondern alles spritzig im Vorbeigehen. Es ist wie ein Abenteuer. Die Gefahr wird zur Herausforderung. Und dann ist der Moment vorbei. So wie er gekommen ist, so ist er gegangen. Er erschien mir wie ein Traum, aber in Wahrheit war es ein unvergessliches Erlebnis.

Sponsored Post

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar