Dysfashional – Designer im Berliner Haus der Kulturen der Welt

Maison Martin Margiela: Sans Titre, 2007-2009 © Foto: Matthias Heyde / MEA Brand Building

Maison Martin Margiela: Sans Titre, 2007-2009 © Foto: Matthias Heyde / MEA Brand Building

Am 7. Juli heißt es in Berlin wieder Fashion Week. Als kleines Vorspiel zum Modespektakel versteht sich die Ausstellung „Dysfashional“ im Haus der Kulturen der Welt, die letzte Woche feierlich eröffnet wurde.

Die Ausstellung ist etwas für alle, die den Diskurs zwischen Mode und Kunst lieben, die Mode nicht nur als reine Hülle, sondern als mehr begreifen. Hier werden nicht bloß Designerteile auf dem Catwalk präsentiert, nein, es geht um das Austesten der Grenzen zwischen Kunst und Mode, manchmal provokativ, manchmal paradox, aber immer kreativ.

Mit dabei sind bekannte Namen wie Maison Martin Margiela, Raf Simons, Marc Turlan oder Bernhard Willhelm. Zuvor war „Dysfashional“ in Luxemburg, Lausanne und Paris zu sehen und hält nun eben kurz vor der Fashion Week Einzug in Berlin.

Noch bis zum 17.7. hat man Gelegenheit sie zu besuchen. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar