Business Casual Look mit dem ETERNA Super-Slim Hemd | Anzeige

Heute zeige ich Euch mal wieder einen neuen sportlichen Look, der bestens für das Büro, Geschäftstermine oder Networking-Events funktioniert, bei dem Ihr Euch sportlich aber trotzdem professionell und businesslike präsentieren wollt.

Für einen Business Casual Look gibt es aber trotzdem ein paar wichtige Kleinigkeiten zu beachten, an denen man festmachen kann, ob Ihr ein Profi oder der verkleidete Azubi seid.

Fangen wir mal bei den großen Sachen an, die gleich ins Auge fallen. Und das wären das Sakko und das Hemd. Bevor Ihr super viel Geld für ein Markensakko ausgebt, würde ich vor allem auf den richtigen Sitz und die passende Größe achten und auch die Verarbeitung muss natürlich auch in Ordnung sein. Aber bevor Ihr ein schlabberndes Designersakko mit zu kurzen oder zu langen Armen kauft, greift lieber zu einem gut sitzenden Sakko einer günstigeren Marke. Wenn Ihr besonders groß und schlank seid oder etwas kräftiger, gibt es zum Beispiel spezielle Größen mit längeren Armen oder mehr Platz am Bauch, daher empfiehlt es sich das erste Sakko oder den ersten Anzug beim Spezialisten zu kaufen.

Beim Hemd ist es ähnlich. Besonders traditionelle Hemdenmarken sind zwar oft erstklassig bei den Stoffen und der Verarbeitung, aber haben teilweise auch sehr traditionelle Schnitte, die auch für üppigere Männer Platz bieten. Wenn Ihr also sportlicher und gut in Form seid, solltet Ihr zu einem Slim-Fit Hemd oder gleich einem Super-Slim Hemd, wie dem von ETERNA das ich auf den Bildern trage. Diese sind generell gerade geschnitten und zusätzlich an der Taille und am Rücken durch Abnäher noch enger geschnitten, so daß kein Material an der Hüfte staucht oder überquillt. Zusätzlich bei dem ETERNA Hemd noch 3% Elastan zur Baumwolle hinzugefügt worden, wodurch man einen kleinen Stretch-Effekt hat, wenn es doch mal etwas enger wird. Und super praktisch ist auch das die Hemden bügelfrei sind.

Mein ETERNA Hemd auf den Bildern hat eine leicht glänzende Oberfläche mit einer Musterstruktur, die das Hemd optisch noch etwas interessanter macht, als das klassische blaue Businesshemd und besonders in Kombination mit einem matten Sakko einen tollen Kontrast gibt. Mit dem Mini-Kent Kragen, kann man das Hemd locker offen tragen ohne wie im Saturday-Nightfever Film auszusehen, was bei gigantischen Krägen vorkommen kann, wenn man diese offen trägt. Trotzdem kann man ein Hemd mit Mini-Kent Kragen, aber auch mit einer Krawatte tragen, wenn es denn mal sein muss, aber die Vorteile liegen definitiv beim offenen Tragen. Das Hemd hat auch ein etwas voluminöseres Material, daß blickdicht ist und damit vor dem nächsten Faux-Pas bewahrt. Denn sowohl der „I am sexy and I know it“ Look sind verpönt, bei dem man die Brustwarzen durch das Hemd sehen kann, aber auch ein T-Shirt oder Unterhemd können blöd wirken, wenn man beispielsweise am Hemdärmel genau sehen kann, wo der T-Shirt-Ärmel endet und man sich „extra-dicke Oberarme“ mit dem T-Shirt darunter zaubert. Wenn schon Untershirt, dann bitte eng anliegend. Und für den Blickdichte-Test könnt Ihr einfach mal im Laden Euren Finger hinter das Hemd halten und Ihr wisst sofort, welchen Detailgrad Eures Körpers Ihr damit freilegt.

Natürlich sollte die Hose auch passend zum restlichen Look sein und idealer Weise den Schnitt von Sakko und Hemd aufgreifen – also Slim Fit Jeans zum Slim-Fit Hemd oder eben auch weitere Hose zum weiteren Sakko, wobei mir kein Grund einfällt, warum man einen sackigen Look tragen sollte, außer man hat wegen seiner Figur keine andere Wahl.

Nicht nur Frauen achten sofort auf die Schuhe, sondern auch Geschäftspartner und Kollegen. Der Look kann so perfekt sein wie er will, aber ausgelatschte oder falsche Schuhe zerstören alles. Gerne gesehen ist es, wenn Gürtel und Schuhe den gleichen oder zumindest ähnlichen Farbton haben. Es muss also nicht das exakte braun sein, aber schwarze Schuhe und brauner Gürtel wären nicht optimal.

Das Bonuslevel erreicht Ihr modisch mit dem Einstecktuch. Hier könnt Ihr entweder das gesamte Outfit auflockern und die Blicke absichtlich auf Euren Oberkörper lenken, wenn Ihr ein auffälligeres Einstecktuch wählt – ansonsten wäre es eine gute Option, die Hemdfarbe aufzugreifen oder den Klassiker in weiß für den Business-Style.
Bei mir gibt es quasi eine Zwischenoption zu sehen, die sowohl die dunklen Töne von Sakko und Hose aufgreift und ein blau, und mit gelb aber auch eine neue Farbe ins Outfit bringt.

Mein Hemd und viele Looks für verschiedene Anlässe, findet Ihr bei ETERNA. Übrigens bekommen Studenten bei ETERNA 20% Studentenrabatt!

GD Star Rating
loading...
Business Casual Look mit dem ETERNA Super-Slim Hemd | Anzeige, 5.0 out of 5 based on 7 ratings
Kommentare
2 Antworten zu “Business Casual Look mit dem ETERNA Super-Slim Hemd | Anzeige”
  1. Vincent sagt:

    Hey Daniel, steht dir echt gut der Bussiness Look, mal was anderes als Sportklamotten. Sehe dich ja sonst nur auf der Bahn.
    HO
    Vince

  2. Olar sagt:

    Hey, der Schnitt sieht ja nicht schlecht aus, aber der Stoff macht einen ziehmlich dicken Eindruck. Ist das nicht zu warm?

Hinterlasse einen Kommentar