raumplus: Raumlösungen und Ideen für Ankleidezimmer

Anzeige

„Suche Ankleidezimmer mit Wohnung.“ so oder ähnlich lauten heutzutage Wohnungsanzeigen, denn der begehbare Kleiderschrank ist ein absoluter Mädchentraum geworden. Es gibt kaum eine Frau, die sich für Mode interessiert und noch nicht den Wunsch geäußert hat, ein eigenes Ankleidezimmer haben zu wollen. Und ebenso wie die eigene Hochzeit, planen die jungen Mädels einen neuen Schrank detailgenau schon lange bevor sie überhaupt ausziehen.

Platz für jedes Kleid und jedes Paar Schuhe, das ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine zweckmäßige Idee. Tausende Frauenherzen haben höher geschlagen, als sie in dem Film ‚Sex and the City‘ den Kleiderschrank von Carry erblickten. Denn wenn man schon viel Geld für Mode ausgibt, so möchte man sich auch jeden Tag an dem Anblick dieser erfreuen. Wird die gesamte Garderobe nur in die Fächer eines Schrankes gestopft und die Schuhe in Kartons gestapelt, hat man das Problem, gar nicht zu wissen, was der Kleiderschrank eigentlich hergibt. Das ist Nichts für eine Frau, die ihre Mode liebt.

Die Idee eines begehbaren Kleiderschranks muss kein Traum bleiben? Ein Ankleidezimmer ist realisierbarer, als man im ersten Moment glaubt. Das Einzige was man benötigt, ist Platz. Daher sollte man beim nächsten Umzug schon gezielt darauf achten, dass die neue Wohnung einen entsprechenden Raum hat, den man dafür umwandeln kann. Verfügt man über nicht über einen Extraraum, kann ein Raumteiler die Lösung sein.

Für Nischennutzung nach Maß bieten begehbare Schränke mit cleveren Ecklösungen optimalen Stauraum. Wer sich selbst nicht an die Planung traut, findet Hilfe beim Profi. Individuelle und auf Maß gefertigte Einbauschränke und Raumteiler, die keine Wünsche offen lassen, bietet raumplus. Das Familienunternehmen ist absoluter Spezialist für Schranksysteme und steht für Qualität Made in Germany.

Wie vor jedem Projekt, steht auch bei der Schrankplanung zu Beginn eine Checkliste. Was ist mir wichtig, was brauche ich unbedingt, habe ich mehr Sachen zum Hängen oder Legen – kurz: ‚was soll der Schrank können‘. Kleiderstangen sind die ideale Möglichkeit vom Kleid bis zur Hose alles knitterfrei und übersichtlich zu präsentieren. Man hat sofort einen guten Überblick, das spart wertvolle Zeit. Stauraum für Sachen, die man nicht so gerne sehen will, wie Sportzeug, Pullover, Strümpfe, Schals und Tücher darf nicht zu knapp bemessen sein. Im Laufe eines Fashion-Lebens sammelt sich einiges an und in der Regel wird es mehr.

Kleine Räume wirken mit Einbauschrank aufgeräumter, da diese optisch gliedern und mehr Ruhe reinbringen. Hier kommt es besonders auf eine gezielte Beleuchtung an, damit sich alles wiederfindet. Große Ankleiden vertragen auch offene Regalsysteme. In der leichten und luftigen Konstruktion genügen oft schon gut platzierte Deckenspots für das richtige Licht. Und unbedingt Platz für einen großen Spiegel freihalten. Türen sind dafür ein geeigneter Ort, da sie ohnehin immer frei bleiben müssen.

Ist der Raum ausreichend groß, kann in der Mitte eine Kommode platziert werden. Zum einen bietet diese viel Stauraum für Accessoires oder Wäsche und zum anderen liefert die Oberfläche auch Platz für kleine Dekoration oder Dinge die im Alltag häufig benutzt werden.

Viele Ideen und Anregungen für unterschiedliche Ausstattungsmöglichkeiten und nützliche Ausstattungsaccessoires für die Unterbringung sämtlicher Kleidung hat raumplus in die Broschüre „Smart Sliding“ gepackt. Wie ein kleiner Katalog werden auf über hundert Seiten alle Raumlösungen erklärt und mit Grafiken und Fotos veranschaulicht. Wer bei der Ideenfindung und Planung gern etwas in der Hand hält, kann sie über die Homepage von raumplus kostenlos bestellen. Inspiration kann man bekanntlich nie genug haben!

Egal wie gut man seinen Schrank plant, ein Problem wird sich nie lösen lassen, ganz gleich wie groß der Ankleideraum ist. Gemeint ist die stets aktuelle Frage: „Was soll ich bloß anziehen?“

Bildquelle: raumplus GmbH

Merken

Merken

GD Star Rating
loading...
raumplus: Raumlösungen und Ideen für Ankleidezimmer, 5.0 out of 5 based on 8 ratings
Kommentare
7 Antworten zu “raumplus: Raumlösungen und Ideen für Ankleidezimmer”
  1. Sophie sagt:

    endlich Frühling und viel Lust auf veränderung im Heim, super Tipp

  2. Blanca sagt:

    wow, die Ideen von raumplus, sind stark

  3. Ingrid sagt:

    habe leider kein Ankleidezimmer, überlege ob einTeilbereich in unser Schlafzimmer integriert werden kann

  4. Marianne Mo sagt:

    geniale Einrichtungsideen, alles übersichtlich und griffbereit, ganz weisse Regale finde ich gut

  5. Corinne sagt:

    war erstaunt wie wichtig die Raumfarbe ist, mein Mann wird sich über eure Anregungen freuen, habe viele Ideen im Kopf

  6. Geli sagt:

    Die Beispiele sind ja schon schön, aber wer hat denn so viel Platz. Habt ihr nichts für 4qm zu bieten? VG Geli

  7. Chrissie sagt:

    Einbauschränke können gar nicht groß genug sein. Es hat viel zu lange gedauert, bis auch Männer zu der Erkenntnis gekommen sind. Besser es ist alles verstaut, das mat das Leben und Ordnung halten leicher.

Hinterlasse einen Kommentar