ARKET – Neue H&M Marke und Label

Aufregung in der Modeszene: Das schwedische Modeunternehmen H&M bringt ein neues Label auf den Markt. „Arket“ ist nach COS, & Other Stories, Monki und Weekday das fünfte Label des weltweit zweitgrößten Modekonzerns.
Wie bereits bekannt wurde, soll Arket (was auf schwedisch so viel bedeutet wie „ein Blatt Papier“) sowohl labeleigene als auch -fremde Mode anbieten. Darüber hinaus gibt es mit dem neuen Label aber auch eine echte Neuerung in den H&M-Filialen: Erstmals sollen mit Arket neben reiner Mode auch Produkte aus dem Bereich Einrichtung in die Läden kommen.

Arket setzt dabei nicht auf Trends, sondern auf zeitlosen, einfachen und funktionalen Stil – „Style beyond trend“ lautet das Motto. Das Angebot richtet sich an Kunden, die nicht nur günstige Mode suchen, sondern auch bereit sind, etwas mehr zu zahlen. Denn preislich werden die Arket-Produkte etwas höher liegen als das bisherige H&M-Sortiment. Der Preis für ein Männer-Shirt liegt dann beispielsweise zwischen 39 und 115 Euro. Die Qualität ist entsprechend besser, als wir das bisher von H&M-Mode gewohnt sind. Qualität bezieht sich dabei für Arket nicht nur auf den Zustand der Kleidung, sondern auch auf deren Produktionsbedingungen.

Ein Stil jenseits von Trends
Keine schlechten Aussichten: Bisher hört sich alles danach an, als hätten die Produkte von Arket das Zeug zum hochwertigeren Klassiker. Damit erweitert H&M sein bisherigen Angebot des Fast-Fashion um eine willkommene Komponente. So spricht auch Ulrika Bernhardtz, Kreativdirektorin von Arket, gegenüber „Business of Fashion“ von der Zeitlosigkeit der Marken-DNA von Arket. Arket stehe außerdem für Qualität und Wärme, für einen Stil jenseits von Trends.

Die Erweiterung des H&M-Angebots kommt nicht von ungefähr: Laut Bernhardtz ist es für moderne Kunden wichtig, verschiedene Marken unter einem Dach vorzufinden, so dass er die bequeme Wahl hat zwischen verschiedenen Angeboten. Schließlich suchten die heutzutage so beschäftigten Kunden Komfort an einem Ort, an dem sie sich wohl fühlen – genau das will Arket demnächst in den H&M-Filialen bieten. In ausgewählten Stores soll es daher im Sinne des Arket-Konzepts außerdem ein Café geben mit „neuer nordischer Küche“. Shoppen und Essen – das gab es bei H&M noch nie. Der Modegigant reagiert damit auch auf die gestiegenen Ansprüche der Kunden und die schwierigeren Bedingungen im Modemarkt.

Eröffnung in diesem Jahr
Etwa zwei Jahre haben die Vorbereitungen zum Launch des neues Labels gedauert. Im Fokus standen dabei stets die Kunden und der Gedanke, dass deren Mehrheit klassische und qualitativ wertvolle Produkte bevorzugt. Außergewöhnliches Design soll in Verbindung gebracht werden mit einer einfachen und inspirierenden Umgebung sowie ergänzenden Marken.

Eröffnen wird der erste H&M-Laden mit Arket-Label voraussichtlich im Spätsommer oder frühen Herbst dieses Jahres auf der Regent Street in London. Dann sollen weitere Filialen in Brüssel, Kopenhagen und auch Deutschland, genauer gesagt in München, folgen. Zudem wird Arket auch online in 18 europäischen Ländern verfügbar sein. Home-Artikel und Mode soll es für Frauen, Männer und Kinder geben.
Der Launch von Arket ist Teil der Expansionsstrategie des Unternehmens: H&M plant weltweit die Eröffnung von rund 430 neuen klassischen Filialen in diesem Jahr. Auch das Online-Angebot soll ausgebaut und verbessert werden.

GD Star Rating
loading...
ARKET - Neue H&M Marke und Label, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
Hinterlasse einen Kommentar