Gaultier entwirft für La Perla

Foto by flickr, katiyarhode, unter CC by

Jean Paul Gaultier ist immer wieder für eine Überraschung gut. Jetzt hat das „Enfant terrible“ unter den internationalen Designern wieder was Neues – er entwirft Lingerie und Dessous für La Perla.

Gaultier selbst nennt das ein „Back to the roots“, denn schließlich war er es, der für Madonna für ihre „Blonde-Amibiton Tour “ 1990 den bekannten Con Bra entworfen hat. Der kegelförmige BH spielt auch in seiner ersten Kollektion für La Perla wieder eine große Rolle, nur ist er dieses Mal nicht aus Leder und mit Nieten versehen, sondern aus reiner Seide. War Gaultier in früheren Jahren eher dafür bekannt, dass seine Models die Unterwäsche über der Kleidung trugen, so sind die Entwürfe von heute für La Perla tatsächlich als Unterwäsche gedacht. Obwohl, sie sind eigentlich viel zu schön, um sie zu verstecken.

Jean Paul Gaultier hat sich was einfallen lassen und präsentiert Dessous in einer sehr weiblichen Form. Nichts ist überladen oder zu schrill, alles ist harmonisch und sehr weich. Puderrosa sind die hoch geschnittenen Höschen und Panties. In schwarz, eine der klassischen Dessousfarben, sind die BHs und Taillenkorsetts gehalten. Aber auch verspielte Wäsche in einem kräftigen Orange oder einem satten Bordeaux ist zu haben. Insgesamt 27 Stücke hat Gaultier für La Perla entworfen, die es aber erst ab November in ausgewählten Lingerie Boutiquen zu kaufen gibt. Wer es gar nicht abwarten kann, der bekommt am 7. Juli 2010 schon einen kleinen Vorgeschmack, denn dann präsentiert Jean Paul Gaultier die schönsten Teile seiner ersten La Perla Kollektion, im Rahmen seiner Haute Couture Show in Paris.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar