Taschentrend 2017: Tierisch wild wird der Herbst bei Furla

Es wird richtig wild. Das neue Trend-Piece für die kommende Herbst/Winter Saison kommt direkt aus dem Dschungel. FURLA präsentiert seinen Crossbody Klassiker Metropolis 2017 mit neuen Lieblings-Tiermotiven, die den hauseigenen Zoo um ein paar liebenswerte Exemplare erweitern.

Einhörner und Flamingos gehören in den Ruhestand. Wer im Herbst auf Animal-Style setzt, greift zu Tiger, Jaguar und Papagei. Die kleinen Umhängetaschen verleihen jedem Look einen lässigen Touch. Gerade groß genug um die wichtigsten Dinge unterzubringen, halten die locker über die Schulter getragenen It-Bags die Hände frei. Von der Mini-Bag bis zum Rucksack gibt es die knalligen Statement-Modelle aber auch in allen anderen Varianten.

Bevor die drei Neuen ihre Reise durch die Fashion Welt antreten, hat FURLA eine Umfrage bei seiner Online-Community gestartet um zu erfahren, welches Design in den Fokus der Kampagne rücken soll. Bis zum 17. Juli wurde abgestimmt, dann stand fest: Gewinner und neues Animal-icon von FURLA wird der weiße Tiger. Weiß schwarz gestreift mit strahlend blauen Augen hat er es in die Herzen der Fans geschafft. Nicht mehr lange dann faucht er sich auf Instagram, Pinterest und Co durch die Looks. Kein Wunder, denn das markante Design aus feinem Leder mit Felldetails ist ein wahrer Eyecatcher für jeden Anlass.

Ein Beitrag geteilt von FURLA (@furla) am

GD Star Rating
loading...
Taschentrend 2017: Tierisch wild wird der Herbst bei Furla, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Hinterlasse einen Kommentar