Warum ein Themenplan wichtig ist für Modeblogger. Schöner Schreiben mit Schneider! [Anzeige]

[Anzeige]

Modebranche erfolgreich organisiert mit dem Slider Rave von Schneider Schreibgeräte

Immer wieder freitags steht bei mir die Blogplanung ganz oben auf der To-Do-Liste. Neuer Input und neue Themen die auf dem Blog behandelt werden sollen, gilt es in geordnete Bahnen zu lenken. Neben dem Rechner sind dabei tatsächlich Papier und Stift meine wichtigsten Hilfsmittel. Inspirationen für die Beiträge kommen ja häufig ganz spontan und unsortiert, weshalb unter der Woche das Meiste vorläufig im Terminplaner gesammelt wird. Hauptsache es ist notiert.

Unhabhängig von Ladevolumen oder Netzverbindung landen hier Ideen, Notizen manchmal gar erste Entwürfe. Manuell verschriftlicht bleibt es länger in Gedanken egal ob in Schönschrift oder flugs dahin geslidert. Kleine Randbemerkung: Wenn der Stift schon Slider Rave heißt, dann kann man mit ihm auch über das Papier slidern.

Doch selbstverständlich können Kugelschreiber und Co die digitale Arbeit nur unterstützen, wer als Blogger erfolgreich arbeiten möchte, braucht eine durchdachte Strategie der er folgen kann.

Tag für Tag gehen unzählige neue Blogs und Influencer-Accounts bei Instagram online. Das Ziel mit einem eigenen Blog im Internet Geld zu verdienen ist attraktiver denn je. Der Phantasie worüber berichtet werden kann, sind keine Grenzen gesetzt.

Doch so verlockend diese Tätigkeit auch klingt, ohne ein klares Konzept ist langfristiger Erfolg zum Scheitern verurteilt. Vor allem das erste Halbjahr gilt als besonders anstrengend, da zu Beginn meist eine recht geringe Menge an Traffic generiert wird. In dieser Phase ist ein hohes Maß an Durchhaltevermögen gefragt.Besonders im Bereich Mode stellt stetiger Aktualitätsbezug eine enorme Herausforderung für die Modeblogger und Influencer dar.

Wie sieht also das Konzept des Überlebens im Online Geschäft aus?

Ohne Content-Strategie kein Themenplan
Der Zeitpunkt, worüber ein Blogger oder Influencer, mit welchem Schwerpunkt mit der entsprechenden Zielgruppe spricht, wird im Themenplan niedergeschrieben.

Dies lässt sich anhand zweier Strategien festhalten: Agenda Stuffing belebt von Aktualität und Agenda Setting, vorausschauend ausgearbeitet.
Um überhaupt Leser zu gewinnen spielt die sogenannte Relevanz eine zentrale Rolle. Die Thematik und somit der Blog werden nur wahrgenommen, wenn sich der Leser angesprochen fühlt und dieser einen persönlichen Mehrwert findet und einen dauerhaften Sinn im entsprechenden Medium erkennt.
Die Komponente „Interessant“ dagegen greift Themen auf, die nicht aktuell sind. Diese werden durch verschiedene Methoden so dargestellt, dass sie den Leser ansprechen und somit relevant werden.

Ein dreistufiger Themenplan ist transparent und verschafft einen zeitlichen Überblick.
Die kommende Woche sollte ins Detail geplant werden.
Der nächste Monat sollte in grobe Abschnitte eingeteilt werden.
Eine grobe Einteilung des ganzen Jahres erfolgt in einzelne Highlights.

Wie wird der Themenplan in der Modebranche umgesetzt?
Gerade in der Modebranche, wo sich Trends in Sekundenschnelle ablösen, ist ein sorgfältig ausgearbeiteter Themenplan essentiell. Außerdem ist das Angebot an Modeartikeln weitreichend, sodass es nicht einfach ist Leser für einen entsprechenden Blog zu generieren. Durch Aufgreifen aktueller Trends, wie beispielsweise Bademode rechtzeitig vor dem Hochsommer, können einige Leser über Suchmaschinen oder soziale Netzwerke gewonnen werden. Diese Methode ist effektiv, wenn sich ein jeweiliger Trend mit der Zielgruppe deckt. Ansonsten macht es wenig Sinn generell jeden aktuellen Trend aufzugreifen.

Vorrangig sollte der Blog auf Agenda Setting basieren.
Auf diesem Weg werden die Leser verzeichnet, die auch tatsächlich gewünscht werden und somit langfristig erhalten bleiben. Mit diesem Grundgerüst in der Hinterhand muss jetzt nur noch die Aufmerksamkeit der künftigen Follower geschaffen werden. Dabei müssen Bedürfnisse befriedigt werden, wenn sie anfallen. Herbstmode sollte somit im Herbst und nicht erst im Winter angepriesen werden.

Neuer, hochwertiger Schmuck kommt im Zeitraum rund um Weihnachten gut an. Insgesamt betrachtet wird ein Produkt dann als relevant wahrgenommen, wenn es ein aktuelles Problem der Zielgruppe löst, z.B. was die aktuellen Bikinitrends sind oder was man der Schwiegermutter Passendes zu Weihnachten schenken kann.

Schwieriger ist es, den Traffic eines Blogs durch das Wecken latenter Bedürfnisse zu steigern. Ist die Zielgruppe bereits mit kuschelig warmen Wintermänteln ausgestattet, so ist es die Aufgabe des Blogs beim Leser das Interesse an einem neuen noch komfortableren und trendigeren Wintermantel zu wecken. Dabei kommt es vor allem darauf an, wesentliche Details herauszuarbeiten.

Die Neuigkeiten der kommenden Woche werden zeitlich im Themenplan festgehalten. Für den darauf folgenden Monat werden geplante Themen in Kategorien gegliedert. Highlights des Jahres wie Fashion-Weeks oder Modemessen werden grob kalendarisch festgehalten. Bedeutende mehrtägige Events visualisiert man am besten auf einem großen Kalender den man gut sichtbar oft vor Augen hat.

Kleines Schwarzes Buch oder Handy? Wie speichert ihr Ideen, Gedanken und Termine? Ob Blogger oder nicht welchen Anteil haben Stift und Papier noch in unserer digital durchgeplanten Welt?

Merken

Merken

GD Star Rating
loading...
Warum ein Themenplan wichtig ist für Modeblogger. Schöner Schreiben mit Schneider! [Anzeige], 5.0 out of 5 based on 6 ratings
Kommentare
Eine Antwort zu “Warum ein Themenplan wichtig ist für Modeblogger. Schöner Schreiben mit Schneider! [Anzeige]”
  1. Stefanie sagt:

    Hallo Anne, bin auch ne Schreibeule. So setzt sich alles besser im Kopf fest deine Tipps sind ganz schön allgemein gehalten, du willst dir wohl nicht in Karten/Blogplanung schauen lassen. Aber hast Recht immer bei sich selbst und am Thema bleiben. Grüße Steffi

Hinterlasse einen Kommentar