Wohnzimmertrends 2017 – Diese 3 Highlights sollte man kennen

Auch in diesem Jahr konnten sich in den heimischen Wohnzimmern einige besondere Trends durchsetzen, die als echte Hingucker gelten. Wer auch bei der Einrichtung modisch am Ball bleiben möchte, kann sich die eigenen Lieblingsstücke aus den neuen gestalterischen Ideen auswählen. Doch welche Aspekte rückten dabei in den Vordergrund?

Neue Farben im Wohnzimmer
Zunächst ist es die farbliche Gestaltung, die sich im Jahr 2017 erheblich veränderte. Schon seit Jahren wird das klassische Weiß der Wände immer mehr verdrängt und auch die Zeit der Tapete scheint sich ihrem Ende zu nähern. Wer das gesamte Flair des Wohnzimmers mit einem Mal verändern möchte, setzt in diesen Tagen vor allem auf Retro- und Pastellfarben. Diese werden gern stärker gemischt, um einen intensiven optischen Eindruck zu hinterlassen. In vielen Katalogen wurde auch mit besonderen Mustern gearbeitet, um bestimmte Akzente im Raum zu setzen. Der amerikanische Designer Jonathan Adler gilt derweil als großes Vorbild dieses Trends und Schöpfer der neuen Kreation. Gerne dürfen diese Farben nicht nur die Wände des Wohnzimmers verschönern – auch bei den Möbeln sind sie 2017 sehr gefragt.

Die neue Form des Retro-Looks
Auch aus verschiedenen Materialien lassen sich aktuell wunderbare Kreationen zaubern. Vor allem die Kombination aus Metall und Holz ist schwer angesagt und schon in vielen Wohnzimmern zu sehen. Dieser Trend macht auch vor dem dominantesten Möbelstück in diesem Raum nicht Halt: der Couch. Sofas im Retro-Design sind absolute Eye-Catcher, die jedes Wohnzimmer optisch aufwerten und bei Händlern wie XXXLutz im Moment reißenden Absatz finden.
Hier sind viele neue Muster, Designs und Styles zu erkennen bzw. „im Kommen“
Gleichzeitig setzt der Retro-Trend den Erfolg vergangener Tage im Wohnzimmer weiter fort. Statt den Vintage-Möbeln, die zuvor einen großen Teil der Aufmerksamkeit auf ihre Seite zogen, sind es nun die Einrichtungen mit skandinavischem Touch, denen hier eine große Bedeutung zukommt. Dünne Holzbeine, die häufig schräg zu den Seiten hin an den Möbelstücken angebracht sind, erzeugen einen spartanisches aber gemütliches Ambiente.

Die neue gestalterische Freiheit
Im Bereich der Tischplatten gibt es ebenfalls neue gestalterische Freiheiten, die bei der Einrichtung genutzt werden können. Material, das möglichst unverarbeitet als Tischplatte dienen kann, hinterlässt im Raum einen mehr als authentischen Eindruck. Besonders Platten aus Stein, Keramik oder Granit werden deshalb gerne für den kleinen Wohnzimmertisch verwendet. Werden diese Materialien mit einem Gestell aus Metall oder Glas kombiniert, ergibt sich vor dem Auge des Betrachters auch ein optischer Bruch, der auf ganzer Linie erwünscht ist. In der Summe ist dies die beste Möglichkeit, um ein zugleich zeitloses Design zu erzeugen, das auch die kommenden Jahre mühelos überdauern wird.

Fazit zu den neuen Wohntrends für das Jahr 2018
Diese Strömungen, die bei den aktuellen Trends alle einen Platz finden, lassen sich schwer im Inneren eines einzigen Raums in harmonischen Einklang bringen. Mehr denn je sind daher die Kunden gefragt, ihre persönlichen Einrichtungsideen aus den Sortimenten auszusuchen und sie an die Wohnsituation vor Ort anzupassen. Dies präsentiert sich bis heute als der beste Weg, um dem Wohnzimmer eine persönliche Note zu verleihen und die Trends dieser Tage derweil nicht aus dem Auge zu verlieren. Mit Sicherheit ruhen darin einige erhebliche Vorteile.

GD Star Rating
loading...
Wohnzimmertrends 2017 - Diese 3 Highlights sollte man kennen, 5.0 out of 5 based on 6 ratings
Hinterlasse einen Kommentar