Hong Kong Fashion Week – Frühjahrstrends 2010

hong-kong-fashion-weekWas kommt, was bleibt?

Die HKTDC Hong Kong Fashion Week Spring/Summer 2010 bringt die Mode der Zukunft ins Hier und Jetzt, und zwar nach Hongkong: Die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) veranstaltete Modemesse setzt vom 6. bis 9. Juli 2009 die Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2010 im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) auf knapp 30.000 Quadratmetern in Szene – und nicht nur das. Lieferanten und Zulieferer aus aller Welt machen den Einkauf auf der Hong Kong Fashion Week zum Muss.

Schon lange hat sich die Messe mit ihrer umfassenden Präsentation neuer Produkte, Trends und Themen einen Namen gemacht: Zum einen bietet sie ein enorm breites Spektrum, das die ganze Modewelt von den Accessoires über Braut- oder Bademoden bis hin zu Modemagazinen umfasst. Zum anderen greift sie neue Trends aus Asien auf, die anderen Behauptungen zum Trotz meist der Zeit einen Schritt voraus sind. Hinzu kommt, dass die äußerst dynamische Modebranche am pulsierenden Messestandort Hongkong bestens aufgehoben ist. Trend- und Qualitäts- und Kostenbewusstsein gehören in der Metropole zusammen. Von der reibungslosen Messeorganisation bis hin zur wunschgemäßen Auftragsabwicklung, vom unkomplizierten Sourcing bis zum umfassenden Marketing – die Hong Kong Fashion Week vereint zahlreiche Vorteile unter einem Dach.

Neuer Fokus: Die „Brand Name Gallery“
Eigene Labels, so zeigte schon die HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter 2009, liegen im Trend. Angesichts der Finanzkrise setzen Modemacher verstärkt auf Marken-Kreationen unter ihrem Namen. Daher haben die Veranstalter zum 16. Messejubiläum die „Brand Name Gallery“ eingerichtet, einen ebenso neuartigen wie eleganten Bereich, in dessen Fokus Marken und Design stehen. Trendige Labels, neue Designs und makellose Modells rücken hier ins schillernde Licht der Modewelt. Neben Marken- und Designermode dürfen bei der Fashion Week Spring/Summer 2010 auch weitere spezielle Mode- bzw. Marktsegmente nicht fehlen.

Die Themen der Hong Kong Fashion Week im Überblick
Ob Damen- oder Herrenmode, Kinder- und Sportbekleidung, Dessous und Bademode – es bleibt kein Modewunsch offen. Hier findet sich Abendgarderobe ebenso wie die dazu passenden Schmuckstücke, Handtaschen und Schuhe. Ergänzt werden sie von Stoffen, Knöpfen und sonstige Accessoires. Bereits 2008 rückten neue Materialien unter der Bezeichnung „Fabrics & Yarn“ in den Fokus der Messe, ein Bereich, der sich auch während der diesjährigen Messe um Strick- und Wirkwaren aus Wolle und Seide, Leder und Stickereien sowie Textilien aus Baumwolle, Leinen, Spitze, Seide, Wolle und anderen Materialien dreht.

Weitere Messehighlights:
Garment & Accessories: Preiswerte Basics und Accessoires für das Volumengeschäft, Fashion Gallery: Neue, tragbare Kollektionen internationaler Designer, Brand Name Gallery: die trendigsten Marken in perfektem Ambiente, Intimate Wear: Lingerie und Nachtwäsche von schlicht-funktional bis luxuriös-elegant, Ocean Fiesta: Strand- und Bademode, Bridal & Evening Wear Zone: glamouröse Abendkleider und Roben für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten, Spice Arena: Hüte, Schuhe, Schals und Handtaschen, Infant & Children’s Wear: Bekleidung für Babys, Kinder und Jugendliche, International Fashion Designers Showcase: kreative Kollektionen und Talente

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar