Back to Basics. Welche Basics sollte jede Frau im Kleiderschrank haben?

Jede Frau sollte gewisse Basic-Kleidungsstücke im Schrank haben. Es kann auf keinen Fall schaden, ein paar Bluejeans zu besitzen, T-Shirts, Cardigans, ein bis zwei Blazer für offizielle Anlässe und schöne Kleider für Sommer und Winter.

Inzwischen gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Jeans, wie zum Beispiel Mid Rise Skinny, Low Rise Skinny, High Waist Skinny, Boyfriend, destroyed Jeans („zerrissene Jeans) oder Jeanshosen mit Schlag, die unten ausgestellt sind – die sogenannten Flare Jeans. Die verschiedenen Waschungen verleihen der Kulthose den letzten Schliff. Während manche Frauen eher auf dunkle Hosen stehen, wählen viele auch die indigoblauen Jeans. Vor allem Sommertypen, Frauen mit blonden Haaren und hellem Teint, stehen Jeans perfekt. Dieses Kleidungsstück ist bequem, kann inzwischen auch im Theater getragen werden und auch sonst zu fast allen Anlässen. Vor allem ältere Damen oder sehr propere Frauen werden Jeans eher nicht anziehen. Wie sagte Pamela Anderson so schön: „Ich trag auch am liebsten Jeans und T-Shirt und laufe ungeschminkt herum!“.

Echte Mädchen möchten gerne fraulich und feminin sein. Das geht am besten mit Röcken und Kleidern. Da Kleider die Silhouette schmaler erscheinen lassen, sind sie gut geeignet um die Figur zu kaschieren. Leichte, luftige Sommerkleider für die heißen Tage sind ein Must-have für jede Fashionista. Ein nettes Strickkleid für den Winter, das schön warm hält, ist auch nicht verkehrt. Mit einem Glockenrock, Minirock oder knielangen Rock aus Cord, dazu eine passende Leggins oder Nylons – und man ist bestens gestylt. Gute Farbkombinationen sind zum Beispiel Rosa, Camel und Eisblau; Knallblau, Orange und Pink; Tomatenrot, winterweiß und Kobaltblau; Brombeer, Mintgrün und Petrol; tannengrün, Zitursgelb und Violett sowie Cognac, Knallgelb und Flieder.
Basic-Oberteile wie langärmelige T-Shirts mit V-Neck in Schwarz und Weiß können im Kleiderschrank ebenfalls nicht schaden. Man muss nicht jeden neuen Modetrend mitmachen, um gut auszusehen. Je älter man wird, desto eher weiß man tatsächlich, was einem steht und was nicht.

Für einen festlichen Anlass wie einen runden Geburtstag, eine Hochzeit, einen Abiball oder einen Besuch in der Oper braucht man unbedingt ein schickes Abendkleid, das gern auch etwas teurer sein darf. Es muss nicht gleich Gucci, Chanel, Dolce & Gabbana, Prada, Hermès, Yves Saint Laurent, Versace oder Philipp Plein sein. Die Luxuslabels sind leider meist Stars und Sternchen oder reichen Unternehmergattinnen vorbehalten. Wer sich allerdings einmal ein It-Piece der High-Fashion-Marken leistet, sei es eine Cap, ein Gürtel oder Schuhe, der kann sein gesamtes Outfit toll aufwerten und so beispielsweise die Basics günstig in Shops wie bei Sieh an! kaufen und dann mit ein paar Highlights aus Luxusboutiquen den Look aufwerten.

Ein gut gefütterter Wintermantel, der kuschelig warm hält, ist in der kalten Jahreszeit bei Eis und Schnee unerlässlich. In Sachen Mode sollten nicht nur Farbe und Form im Vordergrund stehen, sondern auch die Zweckgebundenheit und Funktionalität der Klamotten.

GD Star Rating
loading...
Back to Basics. Welche Basics sollte jede Frau im Kleiderschrank haben?, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Kommentare sind geschlossen.