Raubbau unter Wasser

Das Schmuck unsere Welt ein Stückchen schöner macht ist wohl keine Frage. Das Kunsthandwerk der Schmuckherstellung ist viele tausend Jahre alt und wurde schon von unseren Vorfahren perfektioniert und das in einer Weise die wir uns nicht vorstellen könnten.

Dennoch ist Schmuck nicht immer etwas Schönes, zumindest nicht wenn man darüber nachdenkt was er mittlerweile kostet! Natürlich sind Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und auch Edelsteine etwas tolles, aber sie werden nicht ausschließlich zur Schmuckherstellung benutzt. Es gibt allerdings einige Materialien die problematischer sind.

Weltweit gibt es geschätzte 2500 Sorten von Korallen. Eine Schönheit unter dem Meer ist ohne Frage die Vielfalt die Korallen erreichen. Selbst unter Exemplaren der gleichen Art gibt es teilweise tausende verschiedene optische Erscheinungen. Alleine aufgrund de Schönheit von Korallen ist es natürlich keine Frage das einige von ihnen absolut ideal sind für die Herstellung von Schmuck. Doch ist die Herstellung von Schmuck aus Korallen mehr als nur fragwürdig.

Wir wissen alle das es Korallenriffen rund um den Globus schlecht geht und die wenigsten Menschen wissen wie Korallen wirklich wachsen. Eine Koralle wächst in der Regel nur wenige Millimeter im Jahr. Es ist deshalb nicht unbedingt sinnvoll oder wirtschaftlich Korallen zu züchten um diese dann für die Schmuckherstellung zu nutzen. Alleine der Aufwand würde die Kosten hierfür niemals rechtfertigen. Deshalb ist die einzige Möglichkeit an Korallen zur Schmuckherstellung zu kommen, der Abbau in der freien Wildbahn. Das Problem ist natürlich das für die Herstellung von Korallenschmuck eine Menge Korallen benötigt werden.

Schließlich kaufen Schmuckhersteller die Korallen erst nach dem Abbau und entscheiden auch dann erst welche eigentlich geeignet waren. So werden jedes Jahr tausende Jahre an Wachstumszeit zerstört. Gerade in einer Zeit in der Korallenriffe so gut wie zerstört sind, Korallen vom aussterben bedroht und damit das gesamte Klima der Weltmeere gefährdet ist, sollte man vielleicht nicht unbedingt auch noch Schmuck aus Korallen herstellen. Auch wenn der Korallenschmuck sicherlich einer der schönsten der Welt ist, sollte man vielleicht darüber nachdenken ob es wirklich sinnvoll ist und vor allem Nachhaltig. Wir wollen doch nicht die halben Weltmeere verlieren, nur damit wir ein paar Hübsche Ohrringe tragen können!?

Edelmetalle und Edelsteine gibt es genug auf der Welt und dabei brauchen wir auch nicht unbedingt das halbe Ökosystem zu zerstören um schönen Schmuck zu erhalten. Wir verurteilen natürlich nicht jeden Schmuckträger, aber die Frage ob man damit leben kann mit Schuld am tot der Weltmeere zu sein? Wir jedenfalls denken darüber nach ob es wirklich sein muss etwas wie den Korallenbestand der Welt zu vernichten, nur weil wir uns dekorieren wollen. So unheimlich wichtig ist Schmuck doch jetzt auch nicht, oder!?

GD Star Rating
loading...
Raubbau unter Wasser, 5.0 out of 5 based on 4 ratings
Hinterlasse einen Kommentar