Heia Safari – Edles für den Großstadtdschungel

Er taucht jedes Jahr mit schöner Regelmäßigkeit wieder auf, bleibt ein paar Wochen und verschwindet dann wieder für 12 Monate in der Versenkung: Der Safari Look!

Meist sind es die sandfarbenen Shorts, die olivgrünen Hemden, die schicken Tropenhelme und die Shirts mit dem aparten Animalprint, die diesen afrikanisch angedeuteten Look ausmachen. Nicht zu vergessen der überdimensionierte Holzschmuck, der unter dem Begriff Ethno Style verkauft wird. In diesem Jahr gibt es auch wieder einen Safari Look, aber der sieht ganz anders aus. Die Designer haben sich Edles einfallen lassen und das bezieht sich nicht nur auf die Kleidung.

Ausgefallener und sehr teurer Schmuck steht beim aktuellen Safari Look im Vordergrund. Die Schlange aus Gold, die sich um das Handgelenk windet, die Ohrringe aus Mondstein, Jade und Diamanten von Sévigué für 7.800,- Euro, oder der Trinity Ring von Cartier, mit Brillanten und Panthermuster für schlappe 8.600,- Euro – sind nur drei Beispiele für die Extravaganz und Exklusivität des diesjährigen Safari Looks.

Das Safari Thema Deluxe setzt sich auch bei der Kosmetik fort. Puderdosen mit Tigerfellmuster, Lippenstifte von Yves Saint Laurent mit Giraffenmuster.  Vor allem die Farben sollen an Afrika erinnern. Leuchtende Farben sind OUT, alle warmen Farben der afrikanischen Savanne sind IN.

Man kann auch diverse Accessoires wie Handtaschen im Animalprint bekommen und auch Tücher, Schals und Gürtel aus Krokodilleder sind zu einem Must Have geworden. Natürlich gibt es auch wieder die passenden Outfits, wenn auch nur sehr gemäßigt. Aber es reicht ja auch, wenn der Schmuck im Safari Look leuchtet, dann dürfen Hose und Hemd ruhig ein wenig zurückhaltender sein.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar