Mode (nicht) nur für den Campingplatz

Wie sieht die Mode aus, die auf Campingplätzen getragen wird? Trainingsanzüge aus dekorativer Ballonseide oder Feinrippunterhemden zu Shorts älteren Datums, mit den berühmt-berüchtigten „Adiletten“ für den Herren? Oder Billigshirts aus dem Ausverkauf, die ebenfalls mit Shorts kombiniert werden, oder Jerseykleidchen mit Spagettiträgern für die Dame? Bequem mag die Mode auf dem Campingplatz vielleicht sein – schick ist sie auf jeden Fall nicht. Aber es geht auch anders, wie die neue Kollektion von DSQUARED2 beweist, denn Mode für den Campingplatz muss nicht langweilig und eintönig sein.

Es ist besonders das Material, das die neue Kollektion von DSQUARED2 so zweckmäßig und praktisch erscheinen lässt. Fast alle Modelle, die das Designer Duo auf einer Fashion Show in Mailand gezeigt hat, waren aus einem Wasser abweisenden Material, was immer ein bisschen an die Tischdecken erinnert, die auf den Balkontisch kommen. Immerhin glänzen die Kleider und Röcke schön und auch die Farben können sich sehen lassen. Ein knalliges Gelb oder Pink, ein Giftgrün oder ein leuchtendes Orange. Signalfarben eben.

Alles wirkt ein wenig rustikal: Die großen Karomuster der Blusen, die gestrickten Wollmützen und auch die Kniestrümpfe, die nach Möglichkeit oben aus den Gummistiefel gucken sollen. Die Mode ist mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig, aber sie ist ausgesprochen zweckmäßig. Selbst Abendkleider sind abwaschbar und sehen mit den richtigen Plateauschuhen noch nicht mal so schlecht aus.

Ob die Mode von DSQUARED2 wirklich tauglich ist, um auf den Campingplätzen dieser Welt für Furore zu sorgen, bleibt dahin gestellt. Aufsehen wird man damit aber auf jeden Fall erregen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar