Schuh-Sommer-Trends 2009

marrakech_schuhSummer of Love – 40 Jahre nach Woodstock lässt die Schuhmode den Flower-Power-
Lifestyle wieder auferstehen! Lässige, unkomplizierte Sandalen für Damen und
Herren sorgen in diesem Sommer für ein unbeschwertes Lebensgefühl. Auch mit
göttlicher Opulenz wird nicht gegeizt: Sündig hohe Stilettos und himmlische
Wedges begleiten Fashionistas durch laue Sommernächte.
Hoch hinaus oder ultraflach präsentieren sich die Sommer-Trends für Ladies bei HUMANIC:
„Marrakech“ zeigt entspanntes Hippie-Feeling mit Gladiator-Sandalen und Zehenpantoffeln,
„Goddess“ steht für glamouröse Highheels mit luxuriösem Dekor. Die Herren-Mode für den
Sommer gibt sich relaxed unter dem Motto „City Nomad“: Sandalen und lässige Pantoffeln sind
für Großstadt-Pioniere an heißen Tagen genau richtig.

Damen
Goddess – göttliche Schönheit
Fashionistas dürfen jetzt wieder ganz „Frau sein“: Die Outfits erinnern an Göttinnen aus dem
Olymp, die Schuhe dazu bringen die neuen Diven in himmlische Höhen. Stiletto-Sandalen,
Plateaus und Wedges zaubern göttlich lange Beine. Die Ornamente am Schuh sind nicht weniger
himmlisch: Weiche, breite Lederbänder schmiegen sich an die Fesseln, Metallic-Dekor in Gold,
Bronze und Messing ist für den Look unverzichtbar. Bei den Farben sind Creme- und Nudetöne,
Metallics wie Gold und Silber sowie Schwarz tonangebend. Wer es bunter mag, greift zu pinken
und roten Modellen mit goldenen Absätzen. Für den Goddess-Stil ein Must sind leicht fließende
Kleider aus Seide, Satin oder Jersey in Puder- und Pastell-Tönen. Die Taschen der Diven bleiben
in dezenten Nuancen gehalten und in praktischen Umhänge-Formaten für den Sommer.
Marrakech – Tausendundeine Nacht
Hippie-Feeling, die Souks von Marrakesch, orientalische Elemente und pure Lebenslust: Inspiriert
vom Bohemian Lifestyle der Blumenkinder und Talitha Getty´s Bild über den Dächern von
Marrakesch lassen Fashionistas die Ära von Love & Peace wieder aufleben. Gladiatorsandalen –
flach oder mit kleinem Holz-Absatz – passen perfekt zum Easy Living der modernen Hippie-
Prinzessinnen. Silber- und messingfarbige Nieten und Flechtungen kommen als dezenter
Schmuck am Schuh zum Einsatz. Bodenlange Kleider mit orientalischen Ornamenten, opulenten
Stickereien und Drucken in allen Farben des Regenbogens passen perfekt zu den leichten
Gladiatorflats mit Riemchen und Schmucksteinen. Kniekurze Seidentunikas harmonieren zu den
Modellen mit Absatz. Mit Accessoires wird nicht gegeizt: Gipsyschmuck in Silber mit Türkisen,
Opalen und anderen Edelsteinen ist für diesen Look ein Must. Bei den Taschen sind lässige
Beutelformen im Ethno-Look angesagt.
Herren:
City Nomad – entspannt und sorgenfrei
Superrelaxtes Understatement ist bei „Großstadt-Vagabunden“ an heißen Tagen angesagt: Zu
Zehenfängern und Gladiatorsandalen aus Leder und Canvas tragen die Citynomaden Dreiviertel-
Pants aus Knitterleinen, Vintagegürtel, Ökoshirt und Karohemd in Naturfarben. Riemen und
Flechtungen am Schuh sind typisch für den Look, die Farben bleiben natürlich und unkompliziert:
Schwarz, Brauntöne und Beige-Nuancen passen überall dazu! Decksohlenprints,
Kontraststitchings sowie Riemen und Schnallen sind auch bei den Herren groß im Kommen. Nicht
fehlen darf zum coolen Nomad-Style der Schlapphut und die Vintage-Umhängetasche.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar