Steven Meisel: Provokantes Shooting zur Ölpest in der italienischen Vogue

Die Ölpest am Golf von Mexiko hat uns alle fassungslos und betroffen zuschauen lassen, wie Tausende von Tieren qualvoll starben und die Umwelt für immer geschädigt wurde. Klar, dass solch eine Katastrophe selbst bis in die Modebranche nachhallt.

So veröffentlichte nun die italienische Vogue eine provokante Fotostrecke des Starfotografen Steven Meisel. Auf den Bildern posiert Model Kristen McMenamy am Strand als ein ölverschmieter sterbender Vogel.

Ein Skandal, wie viele finden. Prompt wurden Meisel und die Vogue von Kollegen und Bloggern angegriffen. Die Bilder seien geschmacklos. Magazin und Fotograf betonen jedoch immer wieder, auf die Katastrophe mit künstlerischen Mitteln aufmerksam zu machen und sich dafür einsetzen wollten, dass sie nicht in Vergessenheit gerät.

Wir müssen hier Meisel Recht geben: Ja, die Bilder sind drastisch. Sie spiegeln aber nur die Realität auf einer der Mode entsprechenden Weise wider. Zudem wird so, wie wir sehen, die Diskussion wirklich weiter am Laufen gehalten. Warum soll nicht auch ein Hochglanz-Magazin wie die Vogue nicht ab und an mit ihren ureigenen Mitteln auf Probleme hinweisen dürfen? Was meint ihr dazu? Alle Bilder findet ihr übrigens bei fashionist.ca …

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar