Manel Torres: Kleidung zum Aufsprühen

Das ist doch mal eine Erfindung, die uns absolut fasziniert hat! Am Anfang konnten wir es kaum glauben, doch es scheint wirklich zu funktionieren. Der spanische Modesdesigner Manel Torres hat tatsächlich zusammen mit einem Chemiker Kleidung zum Aufsprühen entwickelt.

Dabei handelt es sich nicht nur um irgendwelche Farbe, sondern um wirklichen Stoff, der aus einer Sprühdose kommt und sich auf der Haut zusammensetzt. Die unterschiedlichsten Materialien kann man so mischen und verbinden: Baumwolle, Wolle, ja sogar Nerzfasern haben Torres und die Seinen schon einmal auf ein Model gesprüht.

Die Idee entstand vor rund zehn Jahren als Manel Torres etwas besonderes für seine Doktorarbeit entwickeln wollte. Inzwischen sind er und sein Team so weit, dass sie damit bald in Serie gehen wollen. Seine aktuelle Sprühkollektion präsentierte Torres vor kurzem auf der Fashion Week in London.

Während andere Designer schon Monate vorher an den Kleidungsstücken für die Show arbeiten, entstehen sie bei Torres erst kurz vor der Show, da sie frisch auf die Models gesprüht werden. Fast schon Kunst, oder? Die so entstandenen Kleidungsstücke soll man auch ausziehen und sogar waschen können. Wenn dies in Serie geht, könnte es die Branche wirklich in kleinen Teilen revolutionieren. Absolut faszinierend! ;-) Mehr Infos, Erklärungen und Bilder findet ihr auf der Seite von Fabrican, wie sich das Projekt nennt…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar