L.12.12 by Lacoste

Ich selbst kenne Lacoste in erster Linie durch das wunderbare Parfum der Marke, welches nicht nur einen hinreißenden Geruch hat, sondern auch in einem sehr edlen und schlichten Design daherkommt.

Eigentlich ist das früher als La Chemise LACOSTE S.A. bekannte französische Unternehmen aber auf Kleidung spezialisiert, produziert inzwischen aber auch erfolgreich weitere Produkte, unter Anderem eben Parfum, aber auch Schuhe, Brillen, Uhren oder Schirme.
Ein bisschen Hintergrundwissen:

Lacoste wurde von dem erfolgreichen französischen Tennisspieler Jean René Lacoste gegründet. Das vielleicht bekannteste Kleidungsstück ist das 1933 als Tennishemd kreierte Polohemd „1212“, welches natürlich heute noch produziert wird. Das Logo verdankt das Label auch seinem Gründer, der damals „Le crocodile“ genannt wurde – durch seine Art, auf dem Tennisplatz niemals aufzugeben. Ein Freund zeichnete ihm dann ein Krokodil, welches auf seine eigenen Polohemden gestickt wurde.

Der Firmengründer starb am 12. Oktober 1996 in Frankreich.

Lacoste war übrigens die erste Bekleidungsfirma, die ein Logo vorn sichtbar auf der Kleidung anbrachte.
Die Polohemden, die René Lacoste damals entwarf, werden auch heute noch produziert und finden als „L.12.12 Polo“ ihren Platz in den Kollektionen des Labels.

Inzwischen gibt es neben den klassischen Polos für den Herrn auch schöne Damenpolos. Wobei mir persönlich das Lacoste Stretch am besten gefällt. Es ist leicht tailliert geschnitten und fällt so weiblicher als „normale“ Polos. So kann frau trotz des sportlichen Charmes und der Lässigkeit der Kleidung auch elegant wirken.

Mich beeindruckt aber auch die riesige nicht enden-wollende Farbauswahl bei den Polos. Die Farben tragen dabei noch so schöne Namen wie „Tempete“ oder „Ceruleen“, „Impatiens“ und „Lavandin“. Schaut euch doch selbst mal um und verratet uns in einem kurzen Kommentar, welches Polo ihr in welcher Farbe kaufen würdet.

Und noch was am Rande: Ist euch die schöne Hintergrundmusik der Seite aufgefallen? Die lief die ganze Zeit, während ich diesen Artikel geschrieben habe ;) Wer also auch noch nicht genug bekommen konnte, kan Lacoste auf Facebook seinen Favoriten hinzufügen.

Zu guter Letzt noch ein kurzes Video von dem neuen Katalog. Hübsch gemacht, wie ich finde:

Zum Glück muss man nicht unbedingt zur Champs-Elysees in Paris, auf der sich die Größte der insgesamt 870 Lacoste-Boutiquen (in 110 Ländern!) befindet, um sich bei Lacoste umzusehen. Man kann auch ganz einfach jetzt zum Produkt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar