Die neue Dummy Lab Show brilliert im Berliner Chamäleon Theater

Mit Dummy Lab haben Eike von Stuckenbrok und Markus Pabst zusammen mit ihrem Team ein einzigartiges Werk geschaffen, welches Realität und Surrealität miteinander verbindet. Ausgefeilte Videoprojektionen und sparsam, aber effektvoll von Christian Skolud eingesetztes Licht verleihen dem klassischen Varieté eine moderne Note. Die jungen Akteure überzeugen mit einzigartigen akrobatischen Leistungen. Bei manchen Acts hat der Zuschauer den Eindruck, dass die Gesetze der Schwerkraft außer Kraft gesetzt sind, um Menschen frei im Raum schweben zu lassen.

Die kreativen Regisseure setzen technisch und gestalterisch neue Akzente in der Welt des Varietés. Videodesigner Frieder Weiss steuert mit seinen Videoprojektionen im Wesentlichen dazu bei, dass die Übergänge der artistischen Darbietungen harmonisch verlaufen und ständig neue berauschende Bilder entstehen. Beispielsweise Tänzerinnen, die auf Wolken schweben oder Akrobaten, die sich in einer Unterwasser-Kulisse bewegen. Immer mit von der Partie sind die Dummys.

Musikalisch umrahmt wird die Show von einem eigens dafür komponierten Live Soundtrack des Sängers und Musikproduzenten Reecode und Lih-Qun Wong, einer australischen Cellistin und Komponistin. Techno, Indiepop und Celloklänge im Wechselspiel verleihen dem ganzen eine moderne Note und auch jüngere Zuschauer dürften davon begeistert sein. Die Kritik in der Presse fiel bisher durchweg positiv aus. Die Berliner Morgenpost titelte: „Artistisch, tänzerisch und optisch ein Meisterwerk!“ und die Berliner Zeitung befand es schlichtweg „Atemberaubend“.

Den beiden Regisseuren Eike von Stuckenbrok und Markus Pabst ist es gelungen, die angesagtesten Akrobaten zu verpflichten. Leilani Franco begeistert mit ihrem Kontorsionsact im imaginären Spinnennetz. Michele Clar versteht es mit dem Luftring und Hula Hoop die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Die im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborene Artistin absolvierte das Maryland Institute College of Art und perfektionierte ihre artistischen Fähigkeiten beim chinesischen Staatszirkus. Heute pendelt sie zwischen den USA und Deutschland.

Außerdem tritt der Baseler Artist Florian Zumkehr in der Show auf. Er absolvierte die Artistenschule in Berlin und hat sich in der Artistenszene bereits einen Namen gemacht. Florian Zumkehr trat in der Berliner Kultshow „Soap“ auf und war Teil der Show „ID“ der kanadischen Company „Cirque Eloize“. Zweieinhalb Jahre war er mit der Show „Traces“ unterwegs. Ein Jahr davon in New York. Mit Ethan Law gründete er 2013 das Projekt „Analog“. Er trat in verschiedenen Shows in der Schweiz und im Berliner Wintergarten auf.

Ein weiteres Highlight in Dummy Lab stellt der in Salzburg geborene Tänzer Vinzenz Maria Wagner dar. Er entdeckte schon als Zehnjähriger seine tänzerische Begabung und experimentierte mit verschiedenen Tanzstilen, bis er seinen eigenen Stil fand. Ein Mix aus Contemporary, Breakdance und Ausdruckstanz. Außerdem war er Gründungsmitglied der Theatergruppe „Nobulus“ und feierte schon einige internationale Erfolge in San Francisco und London. In der Fernsehshow „Das Supertalent 2012“ von RTL schaffte er es bis ins Halbfinale.

Weitere hochkarätige Stars mit Erfahrungen im „Cirque du Soleil“ sind Alexis Vigneault und Laurence Racine. Alexis absolvierte die Circus School of Quebec City und tourt inzwischen um die ganze Welt. Inzwischen hat er sich auf das Cyr Wheel spezialisiert und hat für seine Darbietungen ein spezielles Acrobatic Light entwickelt. Laurence Racine ist eine vielseitige Luftakrobatin, die auch als Tänzerin, Trainerin und Choreografin arbeitet. Zuletzt beeindruckte sie besonders mit ihrer Solo-Performance „Bungeemotion“.

Weitere Infos zur Show gibt es wie immer direkt beim Chamäleon.

GD Star Rating
loading...
Die neue Dummy Lab Show brilliert im Berliner Chamäleon Theater, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Kommentare
2 Antworten zu “Die neue Dummy Lab Show brilliert im Berliner Chamäleon Theater”
  1. Monika Mumdey sagt:

    Ich war am 09.04.2015 in der Vorstellung! Es war atemberaubend!!!
    Seinerzeit gab es leider noch nicht die Musik auf CD.

    Ist das zwischenzeitlich möglich? Wenn ja, wo kann ich die CD bestellen ?

    Viele Grüße
    Monika Mumdey

Hinterlasse einen Kommentar