Halbzeit bei der New York Fashion Week

new-york-fashion-week-by-art-commentsDie Hälfte der New York Fashion Week ist schon wieder vorbei. Zeit eine kleinen Zwischenbilanz zu ziehen.

Was als erstes auffällt ist wohl, wie tragbar und bodenständig die meisten Kreationen dieses Mal sind. Es scheint so als wollten die Designer in Zeiten der Krise vor allem auf Altbewährtes setzen und den ganzen Mode-Zirkus wieder ein wenig down to earth bringen, natürlich in ihrem Kontext…

Mit bunten Farben und klaren Formen trotzen sie der Wirtschaftskrise. Und so sind die Trends für Frühjahr/Sommer 2010 wenig überraschend: Schulterfrei, kurze Röcke und vor allem Killer Heels bleiben angesagt.

Auch die 80er und der Rock Chic bleiben uns erhalten, wie man gut an Gwen Stefanis Label L.A.M.B. erkennen konnte.

Auch Animal Prints sind weiterhin ein Thema, wie bei Rachel Comey, die die wilden Muster mit coolen Looks für den Alltag kombiniert.

Ansonsten bleiben die Schnitte meist sehr weiblich, fließend und ziemlich elegant, siehe auch Jason Wu.

Mal sehen, was uns noch so erwartet…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar