Pariser Modewoche setzt auf Fetisch Kollektionen

Zeigte man sich in den vergangenen Jahren in der Modewelt gern gewagt und lebenslustig, haben sich die Designer in diesem Jahr etwas ganz anderes einfallen lassen. Der Fokus der Designer der Pariser Modewoche lag auf der Fetisch Mode. Schwarze Kleidung kombiniert mit vermummten Gesichtern und hohen Plateau – Schuhen – dieses Bild charakterisierte die meisten Shows. So drängt sich der Anschein auf, als möchte man im Frühjahr 2009 der Krise mit Fetisch trotzen. Die Krise beherrschte die Pariser Modewochen stark, immerhin müssen einzelne internationale Modehäuser in diesen Tagen um ihre Existenz bangen. Doch genau so stark vertreten wie die Krise in diesen Tagen in Paris war, war auch die Komposition zwischen Fetisch – Mode und dem Style der 80er Jahre. So zeigten die Designer in Paris auch in diesen Tagen ihr Können und vor allem auch ihre Kreativität. Schwarz scheint in der Frühjahrsmode im Jahr 2009 eine ganz besondere Rolle zu spielen und so fand man diese Farbe nicht mehr nur bei Hosen und Shirts wieder. Auch bei den zahlreichen Jackenkreationen wurde nicht auf schwarz verzichtet und so zeigten sich auch die Anhänger der Modewelt in diesen Tagen entsprechend überrascht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar