Ed Hardy Designer Christian Audigier ist tot

Das das Leben nicht gerecht ist, können wir leider wieder einmal am Beispiel vom französischen Textilmillionär Christian Audigier sehen. Bereits als 16-Jähriger begann er mit dem Verkaufen von Jeans, um seine alleinerziehende Mutter zu unterstützen. Dabei stellte er sich so gut an, daß das Jeanslabel MacKeen, den extrovertierten Franzosen unter Vertrag nahm. Und so arbeitete er in den kommenden Jahren auch als Designer für andere bekannte Jeans-Labels wie Diesel, Lee und Levi´s.

Einen ersten globalen Trend setzte er als Chefdesigner des Labels Von Dutch, dessen Trucker-Caps vor allem 2001 und 2002 weltweit Verkaufsschlager waren. Als er 2003 dann bei Von Dutch ausstieg, stiess er auf die Tattoo-Designs von Tattoo-Legende Don Ed Hardy und besorgt sich für 300.000$ die Lizenz von Don Ed Hardy, dessen Motive und Namen auf T-Shirts drucken zu dürfen. Und so wird der Grundstein für ein beeindruckendes Geschäft gelegt, denn Ed Hardy macht 2005 schon 10 Millionen Umsatz, 2006 dann 35 Millionen und 2009 sogar 80 Millionen Umsatz, bevor er dann die Marke 2011 verkauft.

Neben Ed Hardy steckte er auch hinter den Marken Smet, daß er zusammen mit Johnny Hallyday realisierte, Crystal Rock, dem gemeinsamen Label mit Tochter Crystal Audigier und natürlich seinem eigenen Label Christian Audigier.

Auch wenn man sich nicht für seinen Modestil begeistern kann, so hat er doch mit der Perfektionierung des Celebrity Marketing für Ed Hardy, einen legendären, globalen Trend erzeugt und sich vom Jeansverkäufer bis ganz oben in die Modewelt vorgearbeitet.

Leider konnte er seinen Erfolg nicht lange geniessen, denn vor einigen Tagen starb Christian Audigier, nach einem schnellen, intensiven Krankheitsverlauf schon im Alter von nur 57 Jahren in L.A. an einer Knochenmarkerkankung. R.I.P. Christian!

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Ed Hardy Designer Christian Audigier ist tot”
  1. Maja sagt:

    Von der Nachricht habe ich am Wochenende erfahren und war sehr geschockt. Er kam so lebendig und fröhlichrüber, gar keine Anzeichen von seiner Krankheit. Seine Mode wird immer in Gedanken bleiben!

Hinterlasse einen Kommentar