Ich habe jetzt November Nebel im Entrée – Flur streichen DIY

Vor Kurzem wurde ich gefragt, ob ich Teil der Inspirationskampagne für Alpina Feine Farben werden will. Der Zeitpunkt hätte nicht besser liegen können. Schon seit Tagen weht uns der Herbst mit kalter Briese um die Nase, was tun? Winterschlaf kommt leider nicht in Frage, obwohl ich schon öfter mit dem Gedanken gespielt habe. Die Flucht in die Südsee ist verschoben bis die Kinder die Schule beendet haben. Es bleibt, mit dem Cocooning zu beginnen und den Nestbau voranzutreiben. Prinzipiell ist mein kleines ‚Nest‘ ja fertig, faktisch fällt man jedoch mit der Haustür ins Nirgendwo.

Meinen Flur habe ich bisher ziemlich stiefmütterlich behandelt. Meistens beginnt man bei der Einrichtung mit den wichtigen Räumen wie Wohnzimmer, Schlafzimmer etc. und am Ende gehen einem dann die Ideen aus. In meinem Flur sind alle nur auf Durchreise, von Tür zu Tür, hinein, heraus, hindurch. Und irgendwie scheint nirgends Platz zu sein für schöne Möbel oder Bilder, weil alles rein funktional seinen Zweck erfüllt – Garderobe, Sitzbank, Schrank.

DIY_vorher_kleineRäume_streichen_flur_farbe

Um dem Eingangsbereich endlich etwas Atmosphäre zu verleihen, habe ich zum Start meines Flur_Projekt_2015 die Nuance No. 2 Nebel im November von Alpina gewählt. Für den schmalen langen Raum, den nur indirektes Licht erhellt, halte ich die Farbpalette bewusst begrenzt, setzte auf zarte Töne, mixe das edle Grau mit Natur-Tönen und Weiß.

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_before_after

Ich liebe die tiefe Harmonie, die der Flur nun ausstrahlt. Im Zusammenspiel der Farben und Materialien entsteht ein zurückhaltend klassischer Raumcharakter. Aufgrund der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten anderen Tönen, lassen sich mit wenigen Handgriffen gemütliche und optische Akzente setzten, die einen ganz individuellen Charme verleihen. Gleich fallen mir farbenfrohe Herbstfrüchte und Spinnweben ein. Oops, bis Halloween habe ich ja noch zwei Wochen Zeit. Davon also später mehr.

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_grau

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_grau_holz

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_before_after

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_alpina

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur_after

DIY_nachher_kleineRäume_streichen_flur

DIY_vorher_kleineRäume_streichen_flur

DIY_vorher_kleineRäume_streichen_flur_farbe

Wer bei der großen Auswahl an Farben Schwierigkeiten mit der Entscheidung hat, findet bei Pinterest und im Alpina Farbenführer ein paar schöne Inspirationen.

Mein persönlicher Tipp: Mit Pastelltönen kann man niemals etwas falsch machen, weil diese zu so ziemlich jeder Einrichtung passen.

*Vielen Dank an Alpina.

GD Star Rating
loading...
Ich habe jetzt November Nebel im Entrée - Flur streichen DIY, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Kommentare
2 Antworten zu “Ich habe jetzt November Nebel im Entrée – Flur streichen DIY”
  1. Diana Rutz sagt:

    Sehr schön geworden…ich selbst überlege gerade, diesen Ton im Wohn- und Esszimmer zu verwenden.
    Ich hätte eine Frage zum Farbton ist es (doch eher) ein eher dunkler/intensiver Ton? Ich weiß Licht und Schatten lassen den Ton variieren…ich bin etwas verwirrt, aufm Bildschirm wirkt es recht dunkel, die Farbkarte wirkt wieder heller und im Farbführer ist es wieder anders…

    • Anne sagt:

      Hallo Diana,
      schön, dass es Dir auch gefällt. Der Ton sieht auf den Bildern etwas dunkler aus. Das liegt zum einem am indirekten Licht und andererseits auch an dem verregnetem Herbstwetter. Sobald es wieder sonnig wird, mache ich noch mal ein paar neue Aufnahmen. Du kannst Dir den Farbton aber auch in meinen Halloween Dekorations Post ansehen. Ich habe auch im Arbeitszimmer eine Wand damit gestrichen und hier wirkt er viel heller. Für ein Esszimmer finde ich den Farbton sehr schön, da er sehr ruhig und neutral ist. Bilder kommen vor diesem Hintergrund besonders schön zur Geltung. Viel Erfolg!

Hinterlasse einen Kommentar