FASHION

Regenkleidung: Wie man die beste Regenjacke auswählt

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung

Bei der Auswahl für die, dem Wetter angemessene Kleidung, gilt ein einfacher Grundsatz. Denn schlechtes Wetter existiert per se nicht. Wenn das Wetter als schlecht empfunden wird, dann liegt das schlicht an der falschen Auswahl der Kleidung. Doch hier kann man schnelle Abhilfe schaffen, indem man die nachfolgenden Schritte bei der Auswahl beachtet. Es folgt die ultimative Checkliste, welche die Frage nach der passenden Regenjacke Damen vereinfacht und beantwortet.

Schritt 1: Wie lange wird man potentiellem Regen ausgesetzt sein?

Die Wahl der dem Wetter angepassten Regenjacke ist abhängig von der Aufenthaltsdauer unter freiem Himmel. Umso länger sich draußen aufgehalten wird, umso länger kann man nass werden. Daher ist die Beachtung der Aufenthaltsdauer das Erste, woran man denken sollte bevor man die Regenjacke herausholt.

Schritt 2: Zu welchem Anlass ist man unterwegs?

Handelt es sich um einen Weg zu Freunden oder einem festlichen Treffen, zu welchem man nach draußen muss? Davon abhängig ist der Grad der Eleganz, den eine Damen Regenjacke ausstrahlen soll, zu wählen. Bei einem feierlichen Anlass sollte beispielsweise eine zum restlichen Outfit abgestimmte Regenjacke ausgewählt werden. Bei einem kurzen Weg zu Freunden dagegen kann auch eine einfache Standardregenjacke übergeworfen werden.

Schritt 3: In welcher Umgebung ist man unterwegs?

Bei einem Ausflug in die Natur wird man sicherlich andere Kleidung wählen als bei einem Spaziergang in der Stadt. Bei der Entscheidungsfindung für die regenjacke damen sollte man deswegen überlegen, ob noch weitere Umgebungsfaktoren wirken könnten. Könnte man vermehrt auf Pfützen treffen oder ist starker Wind zu erwarten, dann ist dies zu beachten.

Schritt 4: Welche Wetterbedingungen sind zu erwarten?

Um zu wissen, welches Wetter einen den Tag lang begleiten wird, ist der Blick in den Himmel sowie die verlässlichen Wettervorhersagen ratsam. Bei Wettervorhersagen bieten sich besonders die kostenfreien Smartphone-Apps an, welche außer dem aktuellen Wetter auch einen Tagestrend anzeigen. Bei der Wahl der angemessenen regenjacke damen lohnt sich also immer der Blick auf das Regenradar. Damit lässt sich zuverlässig abschätzen, welche Wetterverhältnisse zu erwarten sind. Besonders in der Übergangszeit kann das Wetter sehr wechselhaft sein. Daher sollte man bei der Auswahl auch mögliche warme Ausreißer auf dem Schirm haben.

Schritt 5: Reicht die Reckenjacke?

Anhängig von den ersten vier Schritten sollte man sich überlegen, ob die Regenjacke alleine ausreichend ist. Bei langen Aufenhalten unter freiem Himmel ist es vielleicht ratsam auch die restliche Kleidung wetterfest auszusuchen. Sei es ein Regenschirm, Gummistiefel oder eine Regenhose zum überziehen. Bei feierlichen Anlässen ist oft ein stylischer Regenschirm angebracht, während bei Wanderungen eine Regenhose zum Einsatz kommt. In kälteren Jahreszeiten empfiehlt sich, zusätzlich zur Damen Regenjacke, ein Fleece Pullover und Schal. In wärmeren Jahreszeiten kommen auch oft sogenanante Zip Off Jacken zum Einsatz, um für ausreichende Belüftung zu sorgen.

Fazit:

Bei Beachtung dieser 5 Schritte kann für jede Situation die richtige Damen Regenjacke gefunden werden. Und am Schluss ist die perfekte Kombination aus Funktionalität und Eleganz gefunden, dass man auch gerne in den Regen geht. Man wird feststellen, dass das Wetter einem nichts mehr anhaben und man sich auch im Regen wohlfühlen kann.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.