Lea Michele: Durch ‚Glee‘ zur Mode

Lea Michele fand durch ‚Glee‘ ihre Begeisterung für Mode. Die Schauspielerin, die in der Musical-Serie die Rolle der Rachel Berry verkörpert, hat sich sehr in Sachen Styling verändert, seitdem sie zu einem weltweiten Star wurde. Laut dem Erfinder der Show, Ryan Murphy, sei das ihrem gewachsenen Selbstbewusstsein zu verdanken.

Der amerikanischen Ausgabe der ‚Vogue‘ berichtet er: „Als ich Lea getroffen habe, da hat sie sich zwar für Mode interessiert , aber in den vergangenen zwei Jahren ist sie zu einem echten Star des Roten Teppichs geworden. Ich denke, es ist folgendes passiert: Lea ging zu einem Event und jemand sagte ‚Oh, du siehst schön aus.‘ Und das war für sie wohl ein interessanter Moment“, berichtet er.

Auch Micheles Kollege Chris Colfers‘ Eindruck von Mode veränderte sich durch das Mitwirken an der Show, verrät dieser und konnte sich dadurch fast so etwas wie Insider-Wissen aneignen. „Als ‚Glee‘ begonnen hat, hatte ich keine Ahnung, wer Marc Jacobs ist“, gesteht der Darsteller des Kurt Hummel. „In keiner Weise hatte ich etwas mit Mode zu tun. Ich habe alle meine Sachen in dem kleinen Target Markt in meiner Stadt getätigt. Vielleicht – wenn ich mich besser angezogen hätte – dann hätte ich es auch in der Schule leichter gehabt. Als Kurt kann ich jetzt diese ganzen tollen Sachen tragen, die von Leuten gemacht wurden, deren Namen ich nicht einmal aussprechen kann.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar