Hot or not? Sind Stars und Sternchen wirklich perfekt?

cc by flickr/ Jennifer Su

Kein Gramm zu viel, die perfekte Haut, volles Haar, die Kurven an den richtigen Stellen, Designer-Kleid mit passendem Schmuck, High Heels: so kennen wir sie, die Stars und Sternchen Hollywoods, wie sie auf dem roten Teppich elegant vorbei gleiten, als hätten sie ihr ganzes Leben lang nichts anderes getan. Natürlich denkt jeder im ersten Moment, dass das absolut in ist, Daumen hoch, Respekt, so wollen alle Mädels aussehen. Nicht nur die jungen Teenager haben mit den vorgelebten Schönheitsidealen zu kämpfen, selbst gestandene Frauen und sogar Männer kriegen beim Anblick der Schönen und Reichen Komplexe. Glatze? Bei den meisten Stars Fehlanzeige und wenn, dann nur bei Männern tragbar und cool, die die mangelnde Haarpracht mit einem Berg an Muskeln zu kompensieren wissen, wie beispielsweise Bruce Willis. An dem sieht selbst sein Stoppel-Kopf cool aus. Erfolg hat auf dem roten Teppich sowieso jeder, und so kriegt ein Mann schnell Selbstzweifel, ob er mit seinem normalen Leben und seinem normalen Job da mithalten kann.

Die Wahrheit unter dem perfekten Look

Aber Stopp! Es ist nicht alles Gold, was glänzt! Nur weil äußerlich perfekte Menschen im TV uns eine Glitzerwelt vorflimmern, heißt das nicht etwa, dass diese ein besseres Leben führen. Denn so perfekt ist das Leben der Stars ja lange nicht. Ein immens großer Druck ist es, der ihnen auferlegt wird. Jeder erwartet von den Stars das perfekte Kleid und den perfekten Look. Ist der Bauch mal aufgebläht, wird sofort eine Schwangerschaft vermutet, gibt es ein schlechtes Foto mit dem Partner, wird sofort über Trennung gemunkelt. Ganz zu schweigen von der perfekten Hülle, denn es ist ein hoher Preis, den die meisten Stars dafür zahlen. Aufspritzen der Lippen, Nasenkorrekturen, Gesichtsstraffungen, Extensions, Maniküre, Pediküre, Gesichtsmasken, ein straffes Sportprogramm, Diäten, und nicht zuletzt Unterwäsche, die auch das letzte Gramm Fett wegschmelzen lässt. Vom sexy Darunter kann hier definitiv keine Rede sein. Auf den ersten Blick haben die Schönheiten mit Sicherheit einiges zu bieten, aber die Wirklichkeit sieht leider ganz anders aus. Statt schöne Wäsche von Armani zu tragen, quetschen sie sich in fleischfarbene Ganzkörper-Wäschesets, sie sogar die Oberschenkel bedecken. Ist das wirklich sexy? Bei aller Liebe, das kann man wirklich nicht als hot bezeichnen, denn im Schlafzimmer ist nach so einem Auftritt definitiv tote Hose angesagt. Wohl dem, der schlauer ist und sich für schöne Dessous der Marke Tommy Hilfiger entscheidet. Denn solche Menschen sehen drüber und drunter einfach gut aus und haben auch noch nach der Party viel Spaß!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar