Coco Chanel: Der neue Duft des Traditionshauses

Unser aller Leben ist von Höhen und Tiefen geprägt. Während so manch einer an tragischen Ereignissen zerbricht, schaffen es andere wiederum gestärkt aus einem Tal hervorzugehen und zu neuen Höhenflügen anzusetzen. Zu letzten Menschen gehörte eindeutig Coco Chanel. Solch eine wichtige Begebenheit im Leben der großen Designerin hat nun Jacques Polge zum neuen Chanel-Duft inspiriert.

Das neue Parfum des Traditionshauses hört auf den Namen „Coco Noir“ und soll an venezianische Nächte erinnern. Wie bereits angedeutet kommt dies nicht von ungefähr, denn die wunderschöne Lagunenstadt Venedig war es offenbar einst, die Coco Chanel neuen Lebensmut fassen ließ.

Nachdem ihr Geliebter Boy Chapel bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen war, reiste die völlig am Boden zerstörte Coco Chanel 1920 nach Venedig. Die Faszination der Stadt, die Opulenz und die byzantinischen Bauten und Verzierungen sollten ihre weiteren Kreationen noch für Jahre prägen. Nach dieser Reise fühlte sie sich stark genug für einen Neuanfang. Dieses Gefühl des Wiederauferstehens soll auch „Coco Noir“ ausdrücken. Dafür sorgt einen holzige Basis, die mit Moschusnoten vereint wurde. Der Flakon ist in elegantem Schwarz mit Goldelementen gehalten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar