Kühl und sehr edel – Make-up von Burberry

Foto by flickr, wearit, unter CC by

Very british und sehr elegant – so sieht die erste Make-up Linie des englischen Edelschneiders Burberry aus. Chef Designer Christopher Bailey hat nach eigenen Angaben schon lange mit dem Gedanken gespielt, eine eigene Make-up Linie auf den Markt zu bringen und jetzt ist es endlich soweit. Am 2. Oktober 2010 gibt es Make-up auch von Burberry.

Das Erste, was bei der Verpackung des neuen Burberry Make-up auffällt, ist dass Lippenstifte, Lidschatten und Puder nicht immer schreiend bunt und mega aufwändig verpackt sein müssen. Burberry zelebriert hier den Minimalismus und zwar in seiner schönsten Form. Alles ist zurückhaltend im klassischen Burberry Muster, aber diesmal in glänzendem und mattem Metall designt.

Aber nicht nur die Verpackung ist britisch kühl, die Farben sind es auch. Leuchtende oder gar knallige Farben sucht man hier vergeblich. Puder- und auch Creme Make-up sind dezent und sorgen für einen Porzellanteint. Durch gedeckte Farben auch beim Lidschatten, Lippenstift und selbst beim Lipgloss, übt sich Burberry in vornehmer Zurückhaltung.

Die Produktpalette der ersten Burberry Make-up Linie ist überschaubar. Es gibt ein Creme Make-up mit Vitamin E, ein Make-up Puder, Rouge, Lippen- und Konturenstifte, sowie Lipgloss in verschiedenen Farben, Lidschatten, Kajalstifte und Mascara.

Besonders bei der Wimperntusche wird deutlich, dass es auch ohne bizarr geformte Bürsten und vollmundige Versprechen für „Superlange Wimpern“ geht, denn Burberry präsentiert Mascara wie sie ist – ohne Schnörkel und schon fast puristisch.

Ob es Burberry Make-up auch im Onlineshop zu kaufen gibt, steht noch nicht fest und auch was die Preise angeht, hüllt man sich in Schweigen. Eins ist aber sicher: In der Galerie Lafayette in Berlin gibt es die Burberry Make-up Linie ab dem 2. Oktober 2010 zu kaufen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar