Dior könnte Chefdesigner-Frage bald enthüllen

Bill Gaytten deutet an, dass Dior bald Licht ins Dunkel bringen könnte.

Seitdem John Galliano seinen Posten als Chefdesigner bei Dior räumen musste, ist das Mode-Haus noch immer ohne einen festen Design-Chef. Bill Gaytten, der vorübergehend Chefdesigner des französischen Modehauses ist, beschreibt die vergangenen Monate als eine „harte Zeit“. „Es war schon eine schwierige Zeit, aber was soll man dazu sagen? Meine Lippen sind versiegelt, aber alles wird noch bekanntgegeben“, verspricht er vielsagend auf die Frage anspielend, wer die Nachfolge Gallianos antreten wird.

Die kommende Herbst/Winter-Kollektion des Labels wird sich bereits spürbar in eine andere Richtung entwickeln und nicht so Fantasy-lastig wie unter Galliano. „Es geht definitiv mehr um die Realität als die Fantasie“, enthüllt Gaytten gegenüber dem ‚Daily Telegraph‘. „Diese Fantasy-Sache war sehr stark John. Wir haben uns diesmal für klassische, aber zeitgemäße Dior-Schnitte entschieden.“

Als ein möglicher Nachfolger Gallianos steht Alexander Wang in den Startlöchern, nachdem Haiden Ackerman, Marc Jacobs und Riccardo Tisci für den Job nicht in Frage kommen. Ein Insider, der der LVMH-Gruppe, der das Unternehmen Dior gehört, nahestehen will, sagte dazu jüngst: „Für Dior ist das eine ziemlich vertrackte Situation, da die drei Favoriten den Job nicht machen können.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar