Musik in kompletter Spannbreite: Das neue Skullcandy Supreme Sound Tuning

Foto: Skullcandy Supreme Sound

2003 rief Gründer Rick Alden Skullcandy ins Leben. Ziel war es eine Kopfhörermarke zu kreieren, welche den Lifestyle-Charakter aller Action Sport Liebhaber widerspiegelt. Bunt, laut und auffallend. Gemeinsam mit verschiedenen Marken, Sportlern und Künstlern erschienen in der Vergangenheit zahlreiche spannende Kooperationen wie z.B. mit D&G, Paul Frank, verschiedenen NBA Teams, Metallica, The Ting Tings oder Snoop Dogg.

Vor knapp einem Jahr holte man sich dann Dr. Tetsuro Oishi (Ex-Bose-Mitarbeiter und „Golden Ear“-Gewinner) zu Skullcandy, welcher reichlich Erfahrung und ein unglaubliches Gehör mitbrachte. Er überarbeitete monatelang mit viel Leidenschaft alle Modelle. Ende Mai ist es endlich soweit, und der neue Skullcandy Supreme Sound kommt auf den Markt.

Dr. Tetsuro Oishi hat sich insbesonders um die 3 wichtigsten Eigenschaften eines qualitativ hochwertigen Sounds bei Kopfhörern gekümmert und so die Tonal Balance kreiert: „Atacking Bass“, „Natural Vocals“ und „Precision Highs“. Vereint sind sie der Skullcandy Supreme Sound. Diese Soundqualität wurde maßgeblich von der Zielgruppe beeinflusst. So werden speziell die Musikrichtungen Hip Hop, Elektro, House, Dubstep und Rock bestens für den Hörer transportiert.

2012 ist somit ein wichtiges Jahr für Skullcandy. Durch den Relaunch fallen viele Veränderungen und neue Wege an, die es einzuschlagen gilt. Mit angepasstem Sound, verbesserter Qualität und einem neuen Package-Design ist Skullcandy bereit, seinen Konkurrenten stolz die Stirn zu bieten. Zahlreiche verbesserte Funktionen und ein vergrössertes Team unterstützen dies.

So wurde nicht nur das interne Team vergrössert, sondern auch die grosse Crew um Skullcandy: die NBA-Crew, das neue Skateboard-Team und ganz neu, die Supermodel-Crew mit der zur Zeit heiss-begehrten Kate Upton!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar