Michalsky StyleNite Fashion Week Show Berlin

Michalsky StyleNite zur Fashion Week Berlin Januar 2013

Modemacher Michael Michalsky präsentierte zum Abschluss der diesjährigen Mercedes-Benz Fashion Week eine bunte Show. Einzigartig wie immer, war es erneut eine gelungene Mischung aus Kunst, Musik, Film und Mode. Aktuell und professionell kommt die Michalsky StyleNite auch 2013 wieder beim Publikum an.

Michalsky zeigte in seiner Show unter dem Motto „Broken Promises“ vor allem Mode in den Farbtönen Grau, Beige und Schwarz. Vereinzelt kam ein Lindgrün oder eine hellere Farbe über den Laufsteg gehuscht. Manchmal Stoffe, die Motive wie Collagen und Fetzen alles bunt durcheinander zeigten.
Überwiegend waren seine Schnitte sehr elegant. Besonders die langen Abendkleider kamen in ihrer Schlichtheit überzeugend daher. Frauen- und Männermode die auf dem Teppich bleibt, die tragbar und trotzdem zeitgemäß ist. Besonders auffällig, das die Damen bei Michalsky wieder viel Bein zeigen, einige Models trugen ultrakurze Miniröcke. Blazer mit schwarzen Lederkragen, enge Hosen und High Heels wurden ebenfalls mit Applaus bedacht.

Unter den Gästen Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit, Günther Jauch und die Musiker Herbert Grönemeyer und Tim Bendzko. Sein Debüt in der Modebranche feierte Jimi Blue Ochsenknecht. Mit seinen 21 Jahren durfte er schwarz behütet, in einen langen schwarzen Mantel auf dem Laufsteg Michalsky-Mode zeigen. Seine Mutter, Natascha Ochsenknecht, saß stolz in der ersten Reihe und verfolgte jede Bewegung ihres Sprösslings. Barbara Becker und Ursula Kaven waren von der Michalsky StyleNite ebenso begeistert wie die anwesenden Zuschauer.

Michael Michalsky, gehört mit Sicherheit zu den einflussreichsten und anerkanntesten Modedesigner Deutschlands. Ein besonderes Highlight war ein schwangeres Model, das eine Kreation mit nacktem Bauch präsentierte. Kein Schockerlebnis für die Anwesenden, im Gegenteil, hier entdeckt eventuell bald ein neuer Modefan das Licht der Welt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar