„Comme des Carrés“: Launch der Tücher von Hermès und Comme des Garçons

Wie bereits berichtet, hat sich das Pariser Traditionshaus Hermès mit dem doch eher schrägen japanischen Label Comme des Garçons zusammengetan und eine besondere Kollektion der berühmten Hermès-Seidentücher entworfen. Die spannenden Kreationen kommen in diesen Tagen nach und nach auf den Markt.

Unterteilt ist das Ergebnis in zwei Linien, einmal „Black and White“ und einmal „Colour“. Die Namen verraten eigentlich bereits, was die jeweiligen Kreationen ausmacht. Während man sich also zwischen farbigen und schwarz-weißen Carrés entscheiden muss, sind das eigentliche Highlight die wunderschönen Motive, die eigentlich fast schon zu schade zum Tragen sind.

So manch ein Bild könnte man sich direkt einrahmen! Die klassischen, kunstvollen Hermès-Motive werden dabei immer wieder von den typischen Merkmalen der Comme des Garçons Designerin Rei Kawakubo überlagert: Punkte verdecken zum Teil ein Pferde-Motiv oder ein Schachbrettmuster einen klassischen Druck. Die exklusive Kollektion ist nur in ausgesuchten Comme des Garçons Boutiquen in Paris, New York, Tokio und London zu haben, wobei man nicht beide Linien gleichzeitig in einem Store bekommt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar