Der Natur abgeschaut – Explosion der Farben – Die Frühlings-Modetrends 2009

trendsWenn die ersten zarten Blumen durch Schnee und Eis brechen, nähert sich der Frühling mit Riesenschritten. Die Natur erwacht endlich aus ihrem Winterschlaf und meldet sich mit einer Explosion der Farben zurück. Und die hält auch in der Mode Einzug: Die Frühlings-Trends 2009 sind bei NKD geprägt von kräftigen leuchtenden Farbnuancen kombiniert mit dezenten Naturtönen. Stilmix ist dabei nach wie vor nicht wegzudenken: Von Ethno bis Hippie, von glamourös bis lässig – der Kombinationsvielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Damenmode – die Farben Afrikas
Wüsten im Abendrot, grüne Berghänge am Kilimandscharo, ein Sonnenuntergang in der Savanne oder das satte Blau des weiten Himmels – das Farbenspiel Afrikas inspiriert im Frühling 2009 die Damenmode. Bei NKD wird die Frau zur „African-Queen“. Grüntöne, kombiniert mit leuchtendem Orange, Gold sowie Naturtöne und Weiß machen diesen Style zum Frühlingsoutfit der Extraklasse. Auch die Schnitte sind von afrikanischen Einflüssen geprägt: Kleidung im Kolonialstil mit klaren Schnitten und vielen aufgesetzten Taschen sowie lässige Hemdblusenkleider sind nur einige Beispiele für diesen Trend.

Wer knallige Farben liebt, wird sich über das Revival des Hippie-Looks in der Frühlingssaison freuen. NKD empfiehlt Pink, Kupfer, Rottöne oder kräftiges Blau in Kombination mit neutralen Tönen. Sie bilden einen Kontrast, der tristes Wintergrau ganz schnell vergessen lässt.
Die luftige Variante für warme Frühlingstage sind weite, fließende Oberteile oder Longtops mit raffinierten Raffungen an Hüfte und Ärmeln. Mit ihren floralen Prints, Batikelementen oder aufwendigen Stickereien sind sie ein echter Blickfang und strahlen mit den ersten Frühlingsblumen nur so um die Wette. Modern Basics wie Jerseytops und Longsleeves wirken auf den ersten Blick sehr schlicht. Zahlreiche Details werten die Teile jedoch auf und lassen sie zu den Lieblingsstücken avancieren.

Herrenmode: Sports meets chic
Leger, relaxed und sportiv lautet das Motto in der NKD-Herrenmode! Kapuzenpullis, Shirts und Sweater in den klassischen Farbkombis Weiß-Blau und Weiß-Rot mit großflächigen Prints und Schriftzügen holen das Flair des „College Style“ und des „American Football“ in die Welt der Mode. Und was würde dazu besser passen als Jeans? Besonders trendy werden diese dank Used- und Vintage-Effekten.

Klassik und natürliche Lässigkeit kommen bei NKD mit diversen Hemden in den unterschiedlichsten Schnitten und Farben ins Spiel. Sowohl kurz-, als auch langärmlig sind sie für jeden Anlass das passende Kleidungsstück – sei es das abendliche Candle-Light-Dinner oder der legere Freizeittreff.
Außerdem darf man(n) 2009 ruhig Mut zur Farbe bekennen: Die Farbthemen wechseln im Laufe des Frühjahrs von einer maritimen, frischen und sportlichen Farbigkeit (Blau / Weiß / Rot) zu natürlichen Tönen wie verschiedene Braunschattierungen. Diese werden mit gebranntem Orange kombiniert

Business- und freizeittauglich zugleich präsentieren sich klassische Poloshirts und Pullover in verschiedenen Blau- und Rottönen. Der beliebte Streifenlook bleibt bei NKD auch 2009 ein wichtiges Thema und vereint Sportlichkeit mit einem Hauch Eleganz. Neben der Optik spielt Tragekomfort eine große Rolle. Natürliche Stoffe wie Piqué und Baumwoll-Jersey gehören deshalb zu den beliebtesten Materialen.

Teens – sportlich, lässig, cool

Sportlichkeit ist bei der NKD-Teenermode das A und O – am besten gepaart mit einer kräftigen Prise Rock’n Roll-Style. Shirts und Pullover werden deshalb im Frühling 2009 mit ausdrucksstarken Motivprints wie z. B. Flammen, Schwertern, Ranken oder Schlangen aufgepeppt. Kräftige Farben sowie neutrales Schwarz oder Weiß bringen die großflächigen Aufdrucke richtig zur Geltung. Wer es bunter mag, greift zu Sweats, Longsleeves sowie lässigen Kapuzenjacken mit frechen Alloverprints.

Die NKD-Mode für Girls setzt vor allem auf Rottöne von Purple bis Pink, die mit romantisch-verspielten floralen Mustern, frechen Karos und Schmetterlingsprints für Abwechslung sorgen.

Coole Jungs hingegen bleiben eher gesetzteren, neutralen Farben treu: Blautöne, Schwarz und Weiß liegen bei NKD im Trend. Neben Sweats sind Poloshirts sind T-Shirts mit aufwendigen Printmotiven, die an die aktuellen Trends aus L.A. anknüpfen, ein absolutes Must-Have in diesem Frühjahr.

Romantische Girls und freche Rocker

Kleine Modeprinzessinnen kommen bei NKD voll auf ihre Kosten: Eine Kombination aus Hippie-Style und Einflüssen à la Bollywood mit vielen leuchtenden Farben prägen die Frühlingstrends. Verschiedene Stufenkleider, Batikkleider, kurze Röckchen und 7/8 Hosen machen die Kollektionen nicht nur farbenfroh, sondern auch vielfältig in Schnitt und Muster. Aufgepeppt werden sie mit Rüschen und niedlichen Stickereien. Ein Highlight sind romantische Mille-Fleur-Muster, die so richtig Lust auf die ersten warmen Tage machen. Weitere beliebte Prints sind Blumen oder Herzchen – sie werden mit Glitzer oder Strasssteinchen zum absoluten Hingucker und lassen Mädchenherzen garantiert höher schlagen. Der absolute Mode-Geheimtipp von NKD: Süße Tiermotive in den unterschiedlichsten Variationen.

Jungs sind im NKD-Frühling 2009 besonders cool: Die Palette reicht vom Hippie-Trend bis hin zum Rocker-Style, z.B. mit frechen Gitarren-Prints. Shirts und Pullover mit bunten Streifen oder im angesagten 2-in-1-Style mit angesetzten Säumen und Ärmeln sind ein Muss und bringen gehörig Farbe ins Spiel. Als Basis dienen dabei überwiegend Blautöne aber auch Orange oder Grünnuancen spielen eine Rolle. Sie werden lässig mit dezenteren Tönen wie Khaki, Schwarz oder Beige kombiniert. Dazu passen lässige Hosen im Cargo-Style mit vielen aufgesetzten Taschen sowie Jeans in verschiedenen Waschungen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar