Kosmetika aus Hanf – klingt fremd, aber ist Trend

Hanföl und Hanfsamen sind vom Speiseplan gesundheitsbewusster Menschen heutzutage gar nicht mehr wegzudenken, sind es doch sie, die eine ausgezeichnete Quelle an Proteinen, Mineralen, Ballaststoffen und essentiellen Fettsäuren bieten. Hanf ist eine ökologisch und ernährungsphysiologisch wertvolle Pflanze.

Aber Hanf und Kosmetik? Man meint, dass passt nicht zusammen. Tut es aber doch, liebe Leserinnen und Leser. Und zwar besser als Sie dachten.

Die gesättigten Fettsäuren, Proteine, Lezithine, Keratine, Gamma-Linolsäuren sowie Vitamin E und Chlorophyll – 2 wirksame Antioxidantien – machen Hanf zum exzellenten Schönheitsprodukt. Reichhaltig, wohltuend und äußerst gut verträglich.

Pflegeprodukte aus Hanf sind ein wahrer Jungbrunnen für die Haut und unterstützen sie in ihren Schutz- und Abwehrfunktionen, wirken ausgleichend, fördern die Feuchtigkeitseinlagerung und können die Hautalterung verzögern.

Der Hemp Hand Protector von Body Shop zum Beispiel ist schon seit Jahren ein Bestseller. Er macht trockene, rissige Haut wieder geschmeidig, spendet Feuchtigkeit und unterstützt den natürlichen Schutzmantel der Haut. Die Handcreme ist nicht das einzige Hanfprodukt im „grünen“ Sortiment des Beautygiganten.

Hemp Hand Protector Bodyshop

Das deutsche Unternehmen hanf natur steht mit seinem Konzept für „Gutes und Gesundes aus der ältesten Nutzpflanze der Welt“.

Menschen werden bewusster und anspruchsvoller. Sie legen Wert auf hochwertige, natürliche Produkte und eine gesunde, vollwertige Ernährung. Verschiedene Hanfrohstoffe wie Hanfsamen, Hanföl, Hanfblätter, Hanfmehl und ätherisches Hanföl werden in Lebensmitteln und Kosmetika verwendet. Darauf hat sich das Unternehmen voll eingestellt. Die Produktpalette der Hanf Bio-Kosmetik ist reichhaltig, frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und (für wen von Bedeutung) vegan.

hanf natur cosmetics

Durch Kaltpressung von  Hanfsamen erhält man ein dunkelgrünes, bräunliches Öl, reich an Chlorophyll und Carotinoiden. Eine Hanf-Gesichtspflege hat den Lichtschutzfaktor also automatisch eingebaut. Hanföl hat einen Lichtschutzfaktor von 6. Da die Pflanze in der Lage ist, ihren eigenen UV-Schutz aufzubauen (genau wie andere Pflanzen), bilden ihre Extrakte somit einen natürlichen Sonnenschutz.

Hanföl ist außerdem dabei behilflich, einige UV-Strahlen umzuleiten, ohne die sehr wichtige Aufnahme von Vitamin D zu verhindern. Die meisten synthetischen, chemischen Sonnenschutzprodukte blockieren die Aufnahme des Vitamins, dass eine überaus wichtige Rolle im menschlichen Körper spielt. Vitamin D ist notwendig für das Knochenwachstum und für eine gesunde Aufrechterhaltung verschiedener Organe und des Immunsystems. Wegen seiner wichtigen Funktionen kann Vitamin-D-Mangel wiederum viele gesundheitliche Probleme zur Folge habe

Hanf-Körperöle, mit anderen ätherischen Ölen oder Blüten kombiniert, laden zum Entspannen oder Beleben ein.  Dass sie der Haut optimalen Schutz bieten versteht sich von selbst.

Genügend Gründe also, um in die Welt der Hanf-Schönheitsprodukte einzutauchen. Wir wünschen viel Vergnügen.

Quelle:

WSS logo

GD Star Rating
loading...
Kosmetika aus Hanf – klingt fremd, aber ist Trend, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Hinterlasse einen Kommentar