Modetrend Gummistiefel

Denkt man an Gummistiefel, erinnert man sich meist an seine Kindheit, da man diese oft quietsch gelben kleinen Stiefelchen anhatte, um draußen auch bei nicht allzu gutem Wetter spielen zu können. Man hatte einfach Freude daran, in die Pfützen zu springen und nach Herzenslust rumzutoben. Dank der Stiefel blieben unser Füssen stets trocken.

Von diesem Vorteil profitierte auch früher die arbeitende Bevölkerung, die die wasserfesten Stiefel vorrangig dazu anhatte, um Feldarbeiten zu verrichten. Britische Soldaten verwendeten um 1915 die Stiefel meist im Stellungskrieg, um auch bei Regen die Gräben ziehen zu können. Zuerst wurden die Stiefel in Südamerika aus einer Latexsubstanz hergestellt, später verwendete man hierfür in Europa einfaches Gummi. Dies setzte sich jedoch nicht durch, da es bei Hitze zu sehr klebte und bei nassem Wetter anfing, spröde zu werden. Charles Goodyear fand 1840 jedoch heraus, dass man hierfür auch andere Materialien verwenden konnte. Er nahm hierzu plastischen Kautschuk, das er mit Ruß und Schwefel mischte und großen Temperaturen aussetzte. Dieser Vorgang, den man als Vulkanisierung bezeichnet, machte die Stiefel elastisch und sie klebten nicht mehr an der Hautoberfläche. Die erste Fabrik, die alltagstaugliche Gummistiefel produzierte, wurde 1853 in Frankreich gegründet.

Seitdem konnte man die praktischen Schuhe mit der wasserfesten Gummisohle überall kaufen. In den 80ern wurden die Gummistiefel jedoch durch anderes Schuhwerk ersetzt, das aus fortschrittlicheren Materialien, wie Goretex, hergestellt wurde. 2000 feierten sie ihr Comeback, als man bemerkte, dass sie wieder bevorzugt von Prominenten getragen wurden. Nicht selten sah man daher die Stars bei verschiedenen Events bekleidet mit Gummistiefeln. 2005 war es dann wieder soweit: Die guten alten Gummistiefel hielten wieder in die Schuhgeschäfte Einzug und eroberten den Markt für sich zurück. Jedoch nicht so, wie wir sie in Erinnerung hatten. Sie tauschten ihr gewohntes gelbes Kleid durch schräge Outfits. Mittlerweile bekommt man Gummistiefel in verschiedenen Variationen. Bedruckt mit Mustern oder ganz schlicht in uni und von verschiedenen Marken, wie Aigner, Hunter und Moovboot, die zahlreiche Modelle in ihrem Angebot haben.

Gummistiefel sind seitdem ein unverzichtbares Accessoire, das man in fast jedem Schuhschrank findet.
Man will schließlich bei jedem Wetter auch an den Füssen gut gekleidet sein. Einen guten Überblick über die aktuellen Gummistiefelmodelle findet man übrigens bei ShopStyle Deutschland.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar