EVENTS

BLACKY DRESS Fashion Week Berlin Show Januar 2013

Fotos: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Die Berliner Fashion Week ist eine der Gelegenheiten, in denen in Berlin die neuesten Modetrends vorgestellt werden. Hier werden sowohl vielversprechende junge Designer, als auch erfahrene Modezaren – in Gestalt ihrer Kollektionen – vorgestellt, um ihre richtungsweisenden Entwürfe zu präsentieren. Eine dieser Designmarken ist Blacky Dress.
Mode gegen den Mainstream
Designerin Kirsten Albers von Blacky Dress hat allein schon dadurch Aufsehen erregt, dass sie sich bewusst gegen Laufstegmodelle aus der Sendung Germany’s Next Topmodels entschieden hat, und das, obwohl die Models der Fernsehshow auf der diesjährigen Fashion Week so begehrt waren wie nichts anderes. Zwar lobt die Designerin die Models ausdrücklich, besonders Sara Nuru, die sich vom jungen Mädchen zur reifen, erfahrenen Frau entwickelt hat, und auch menschliche und charakterliche Qualitäten bewahrt hat, dennoch greift sie lieber auf unbekannte Laufstegmodelle zurück. Diesen Schritt begründet Kirsten Albers damit, dass „ein moderner Look“ dargestellt werden solle. Dieser Schritt ist zwar durchaus nachvollziehbar, dennoch hat er auf der Fashion Week 2013 in Berlin für Aufsehen gesorgt.


Die Entwicklung der Mode durch die Vergangenheit
Der „moderne Look“, den Kirsten Albers anstrebt, entsteht durch die geschickte Verbindung modernen Stils, mit bestimmten Elementen des Retro-Looks, der seit einiger Zeit Wiederauferstehung feiert. Trotzdem ist „Retro“ nicht das Ziel der neuen Kreationen. Stattdessen steht „dynamic opulence“ als Schlagwort im Vordergrund. Das bedeutet, die Kleidungsstücke der Designerin sind überreich gestaltet und verziert, um den reichen, eleganten Eindruck einer Dame von Welt zu erzeugen. Besonders Metallic-Optik ist in diesem Zusammenhang oft gesehen, denn damit wird leicht der Eidnruck der Eleganz erweckt, auf den es Blacky Dress ankommt.
Auch die Farben werden zur Stärkung dieses Eindruckes entsprechend gewählt. Jadegrün, Rot, Rubinrot, und ein sehr tiefes Schwarz gehören zu den Farben, die Blacky Dress in seinen Kleidungsstücken einsetzt. Doch diese Farben werden nicht nur als Hauptfarbe verwendet, auch als Nebenfarben finden sie auf breiter Front Anwendung. Galons an den Hosen, seitlich angebrachte Farbakzente, und selbst der Farbverlauf ist wieder zurück, und bringt den Kleidungsstücken von Blacky Dress Eleganz. Als perfektes Beispiel für diese Mode seien die schmalen Hosen des Labels genannt. Sie sind aus dunkler Spitze gemacht, besitzen einen seitlichen Galonstreifen, und lassen ihre Trägerin sofort um Grade eleganter erscheinen.
Auch Glitzer bringt das Modelabel wieder auf den Laufsteg. Hosen, Jacken, selbst Blusen von Blacky Dress erscheinen glitzernd und metallisch-elegant, was sie deutlich von anderen Designern abhebt. Das Thema Opulenz kommt bei den Jacken von Blacky Dress zurück. Diese sind – im Gegensatz zum Rest der Kollektion – weit geschnitten, und besitzen oftmals kontrastierende Krägen oder Manschetten, um sie noch zusätzlich aufzuwerten. Die Lieblingsfarbe des Labels, tiefes Schwarz, ist natürlich auch bei den Jacken der Fasion Week oftmals wiederzufinden.

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.