EVENTS LIVING

Museum Barberini öffnet wieder – Monet Ausstellung verlängert

Gute Nachrichten für alle Kunstfans. Monsieur Claude Monet empfängt wieder Besuch!

Das beliebte Museum Barberini öffnet am 6.Mai endlich seine Türen nach der Corona-Pandemie bedingten Zwangspause. Der Ticketverkauf ist leider nur mit einer Online-Reservierung möglich, dies gilt auch für Barberini Friends (Jahreskarten). Die Zahl der Besucher wird stark eingeschränkt und die Aufenthaltsdauer auf max. 120 Minuten begrenzt.

Für den Umfang der Ausstellung ist der Zeitrahmen gut bemessen. Da zudem weniger Andrang herrscht, sollte das Monet-Erlebnis ungetrübt sein. Sollte, denn offenbar wird es einen festgelegten Rundweg durch das Haus geben um den Abstandsregeln zu entsprechen. Freies Schlendern und Verweilen sind unerwünscht.

Genaue Einlassregelungen, Ticketpreise und Informationen zum Museumsbesuch finden sich hier.

Monet Ausstellung bis 19. Juli 2020 verlängert.

Monet.Orte heißt der aktuelle Publikumsmagnet, der nun endlich wieder besucht werden darf. Ein Glücksgriff für Potsdam, die hier zusammen getragenen Werke bilden die bisher größte Monet-Ausstellung Deutschlands. Monets Farbenwelt verzaubert diffus und spektakulär auf drei Etagen.

Schwelgen vor Seerosen, an der schroffen Küste der Normandie, in den Parks und Gärten des ländlichen Argenteuil, Vétheuil oder Giverny ist durch die Augen des begnadeten Impressionisten betörend.

Die Austellung reist durch die Wirkungsorte des Malers, der sich im Europa des frühen 20. Jahrhunderts so frei bewegen konnte.

Begleitend zur Ausstellung zeigt der TV Sender Arte mit Claude Monet – Im Licht des Augenblicks eine filmische Reise zu den Orten und Landschaften, die den berühmten Impressionisten inspiriert haben. Die lohneswerte Dokumentation ist noch bis zum in der Mediathek abrufbar.

Der Moment des meditativ visuellen Kurzurlaubs wird durch die völlig reale Existenz eines imposanten Heuhaufens im Hof des Museums unterstützt. Bekanntermaßen zählten die Giganten zu Monets Lieblingsmotiven. Pünktlich zum Beginn der Ausstellung wurde das naturalistische Werk eines unbekannten Künstlers aus der französichen spreewälder Provinz eingekauft. Nach dem Regen der vergangen Tage dürfte er auch olfaktorisch ein Erlebnis sein.

Adresse: Museum Barberini
Humboldtstr. 5–6
Alter Markt
14467 Potsdam

Rating: 4.9/5. From 16 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.