Lush unterstützt EJF bei der Hilfe von Klimaflüchtlingen

Die Welt bekommt die Folgen des Klimawandels schon jetzt zu spüren. Nicht nur für die Natur und die Tierwelt sind die Auswirkungen verheerenden, sondern auch vor allem für die ärmsten Menschen auf dieser Welt, also all diejenigen, die am wenigsten Schuld am Klimawandel sind! So rechnen Experten in den kommenden Jahren mit immer mehr Klimaflüchtlingen, die ihre Heimat aufgrund von großen Naturkatastrophen und Ähnlichem verlassen müssen.

So hat es sich die Environmental Justice Foundation (EJF) unter anderem zum Ziel gesetzt, ein rechtsverbindliches Abkommen durchzusetzen, nach dem Klimaflüchtlinge offiziell anerkannt und somit geschützt werden. Mit der aktuellen Kampagne „No Place Like Home“ möchte die Stiftung, dass dieses Thema ein fester Bestandteil auf der Agenda des UN-Menschenrechtsrats wird. Die EJF ist aktiv an der Entwicklung einer entsprechenden Konvention beteiligt.

Auch wir können dieses Projekt unterstützen und sei es nur, dass wir Produkte kaufen, deren Erlös direkt an die EJF fließt. Solch eine Unterstützung findet die Stiftung auch bei dem grünen und sozialen Kosmetik-Label Lush. Eine Woche lang wird in deutschen Stores auf die Problematik der Klimaflüchtlinge aufmerksam gemacht. Zudem kann man eine ökologisch und fair hergestellte Hand- und Körpercreme mit dem Namen „Nächstenliebe“ kaufen, durch welche generell Charity-Projekten geholfen wird. Die Einnahmen fließen in einen Spendentopf, aus dem die Environmental Justice Foundation Hilfe bekommt. Alle weiteren Infos zur Aktion von Lush gibt es hier und natürlich findet ihr auch auf der Website der EJF alles weitere zur großen Problematik der Klimaflüchtlinge…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar